An die Kritiker der Energiewende

Kritiker sind ja immer die Leute, die irgendwas blöd finden. So z.b., dass in Deutschland die Energiewende eingeleitet wurde. Und weil Kritiker Dinge ja blöd finden, finden sie diese auch blöd: Hätte man sich nicht vorher mal überlegen können, wie die Energiewende funktioniert, bevor man sie einfach schwuppdiwupp so einleitet?

Ja, hätte man. Andererseits hätte man auch, als die Atomkraftwerke gebaut wurden, sich vorher mal überlegen können, wohin mit dem ganzen atomaren Schrott. Hätte man auch machen können.

8 Gedanken zu “An die Kritiker der Energiewende

  1. Ja, vorher mal nachdenken, ist in vielen Fällen nützlich. Fällt mir spontan der Bibelspruch Lukas 14,28 ein:
    „Wenn jemand von euch ein hohes Haus bauen will, muss er sich doch vorher hinsetzen und die Kosten überschlagen …“ (NeÜ)
    Hm, kommt mir noch der Berliner Flughafen in den Sinn. Warum bloß?

    Gefällt 1 Person

  2. An der so genannten Energiewende gibt es sehr berechtigte Kritik. Das betrifft den Naturschutz, die sozialen Verwerfungen, die rechtsstaatlichen Regelungen und die Wirksamkeit für den Klimaschutz . Für die Energiewende zu sein, kann auch sehr egoistisch sein: Profitinteresse und auch Bequemlichkeit. Mir fällt auf, dass sich die uneingeschränkten Befürworter sehr wenig mit den ökologischen, sozialen und physikalischen Hintergründen beschäftigen. Einfach dafür sein und Kritiker zu bashen, da macht man es sich zu einfach. Man muss sich mit den Argumenten auseinandersetzen und bessere oder gute Argumente liefern. Empfehlenswert ist der neue Film von Michael Moore „Planet of humans“. Ich habe mich auch ganz intensiv mit dem Thema beschäftigt und viele Quellen und Studien ausgewertet. Leider gibt es nicht so viele überzeugende und von unabhängigen Studien untermauerte Gegenargumente: https://rotherbaron.com/2019/08/09/das-windstromkartell/
    Auch interessant: Dubbers, Dirk / Stachel, Johanna / Uwer, Ulrich: Energiewende: Fakten, Missverständnisse, Lösungen – ein Kommentar aus der Physik. Physikalisches Institut der Universität Heidelberg, 15. Juli 2019; S. 1 (mit einem Schaubild des Bundeswirtschaftsministeriums); als PDF-Dokument im Netz verfügbar

    Gefällt mir

      1. Ja, eine Energiewende ist notwendig. Aber das, was stattfindet und gepuscht wird, ist eine Stromwende, die nicht funktioniert und negative ökologische Folgen hat. Besonders ausgewogen und überzeugend ist das Papier der Physiker der Uni Heidelberg. Eine wirkliche Energiewende und echter Klimaschutz finden nicht statt, weil die Windstrombranche dieses Thema okupiert hat und jede Kritik unterdrückt. Mittlerweile gibt es zu viele (politische und finanzielle) Profiteure, dass es kaum noch möglich ist, eine ehrliche Diskussion zu führen oder auch nur eine faktenbasierte Bilanz zu ziehen. Es hängt zu viel Geld dran.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.