Menü Schließen

Manchmal Lust auf ein Zilp?

Die meisten Leute können mit einem Zilp gar nichts anfangen. Was soll das auch sein.

Einige können aber mit einem Pilz etwas anfangen. Essen beispielsweise. (Machen Sie das nicht mit dem Pilz des Titelbildes)

Andere können mit einem Pils etwas anfangen. Trinken beispielsweise.

Was doch ein paar Buchstaben für einen Unterschied machen. Das merkt man schon an der DNA, der Desoxyribonukleinsäure, dem Träger des beispielsweise menschlichen Erbguts. Richtig geordnet kommt ein Mensch heraus, ein bisschen durcheinander gemischt dann ein Pilz oder Pils oder Zilp. Biologischer Mini-Exkurs Ende.

Egal.

Bestellen Sie das nächste Mal an der Bar doch einfach mal einen Zilp. Wenn Sie zuvor ein paar Pils getrunken oder Pilze geraucht haben, sonst klappt die Nummer nicht.

So, etymologischer Exkurs ebenfalls Ende.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: