Menü Schließen

Elektroautos dürfen bald nicht mehr in die Innenstädte

Nicht nur den Diesel scheint es zu erwischen, sondern bald auch die Elektroautos.

Während Dieselfahrzeuge durch ihren NOx Ausstoß nach wie vor in der Kritik stehen, dürfen beispielsweise Benziner, die aber einen sehr hohen Anteil an Feinstaub produzieren, weiterhin in die Innenstädte fahren.

Nun soll diesbezüglich allerdings auch bei der Elektromobilität reagiert werden. Da Elektroautos ihre Energieerzeuger in der Regel vor den Städten stehen haben, in Form von Kohlekraftwerken und Kernkraftwerken nämlich, sollen auch sie nur noch in die Städte hinein dürfen, sofern sie ausschließlich Ökostrom aus Windkraftanlagen getankt haben. Dafür soll es demnächst eine Windkraftplakette geben, die an der Windschutzscheibe von Elektroautos angebracht wird. Wert legt man dabei auch auf das Wortspiel mit Wind, Windkraftplakette und Windschutzscheibe.

Umgekehrt wird allerdings auch diskutiert, ob Elektroautos, da deren Schadstoffe ja außerhalb der Städte anfallen, nur noch in Städten fahren sollen dürfen, nicht allerdings mehr aufs Land hinaus, was bei manchen Modellen mit geringer Reichweite ja ohnehin kein großes Drama wäre.

So hört man zumindest aus uninformierten Kreisen munkeln.

6 Kommentare

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: