Blinken und denken – Zur Leib-Seele-Debatte

175981_web_R_K_by_Michael Mertes (Aristillus)_pixelio.deJosef Bordat. Robert Nitsch warnt davor, philosophische Argumente zur Leib-Seele-Debatte für obsolet zu halten.

Die bildgebenden Verfahren der neurowissenschaftlichen Gehirnforschung scheinen in der Leib-Seele-Debatte philosophischen Überlegungen den Rang abgelaufen zu haben. Mehr noch: Sie scheinen sie überflüssig zu machen, lassen sie aussehen wie Jugendsünden der menschlichen Kultur. Damals waren wir naiv genug zu glauben, man könne über den Geist reden, ohne das Gehirn zu kennen, doch jetzt wissen wir es besser: Es blickt, es denkt. Das PhänomenBewusstsein wird nur noch als gehirnphysiologisches aufgefasst, dem man mit einer noch besseren Technik hinreichend auf die Schliche kommen wird. Motto: Wir müssen nur genauer hinschauen, die Blickrichtung stimmt…>mehr.

foto: Michael Mertes (Aristillus)  / pixelio.de

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.