Die neutrale Schweiz ?

Munition zum Kampf gegen den russischen Aggressor gibt die Schweiz nicht frei, sie sei ja neutral. Ist man aber tatsächlich neutral, wenn man die Demokratie nicht verteidigt? Eine bequeme Position.

In dem Zusammenhang wäre es auch interessant, zu wissen, ob eigentlich Geld russischer Oligarchen auf schweizer Nummernkonten liegt.

Aber gut, was immer mit dem Finger auf andere Länder zeigen? Deutschland blockiert ja seit langem schon die Lieferung von Leopard 2 Panzern in die Ukraine. Spanien beispielsweise hatte das vor längerem schon angeboten, Deutschland hatte es blockiert.

Die Schweiz hatte die Weitergabe von Gepard-Munition am Donnerstag zum zweiten Mal blockiert und auf die eigene Neutralität „im Verhältnis Russland-Ukraine“ verwiesen.

„Selbstverständlich haben wir, wenn es auch schwerfällt, als befreundete Nachbarn zu akzeptieren, wenn die Schweiz aufgrund ihres Neutralitätsstatus keine Munition weiterreichen will, die in Krisengebieten eingesetzt wird“, sagte Strack-Zimmermann. „Bedauerlich ist es allerdings, da die Munition für den Gepard benötigt wird, um primär Luftangriffe auf mit Weizen beladene Schiffe in den ukrainischen Häfen abzuwehren. Wenn dies nicht gelingt, hat das am Ende für 190 Millionen Menschen weltweit zur Folge, in eine Hungersnot zu geraten.“

Quelle ZEIT ONLINE

2 Gedanken zu “Die neutrale Schweiz ?

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..