„Wir werden einander viel verzeihen müssen“

Zu Beginn der Pandemie vor einem Jahr, im April 2020, sagte der Bundesgesundheitsminister Jens Spahn: Wir werden einander viel verzeihen müssen.

Es sind aber zu viele Fehler in der Pandemie und bei ihrer Bekämpfung passiert, als dass man sie verzeihen könnte, findet Frieda Thurm. Lesen Sie hier, warum sie das meint.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.