Die Medien und die langweiligen geheimen Sondierungsgespräche

Eben noch wurde in den Medien gelobt, dass die mögliche künftige Regierung, die sich aus SPD, den Grünen und der FDP zusammensetzen könnte, bisher so schön verschwiegen ihre Sondierungsgespräche führt, ohne dass etwas nach außen dringt.

Allerdings bietet das auch nicht viel Neues. Künftig haben die Medien nicht mehr allzu viel zu berichten, denn das bloße „dass“, dass diese Parteien Sondierungsgespräche führen, ist auf Dauer doch ein wenig dünn, um die öffentliche Aufmerksamkeit weiterhin zu interessieren.

Oder aber, noch schlimmer, auf Dauer könnte der Bürger, der ja auch Wähler war, das Gefühl bekommen, dass „die da oben“, die ja eigentlich vom Volk gewählt worden sind, in einem gewissermaßen elitären Zirkel irgendwas im Geheimen auskarteln, von dem man nichts mitbekommt, etwas, das aber eigentlich transparent sein sollte in der Politik einer Demokratie.

Denn in einer Demokratie sollte im Geheimen nicht allzu lange gemunkelt und gemauschelt werden, sonst könnte das Vertrauen in die drei beteiligten, demokratisch gewählten Parteien leiden. Und das wäre für die nächsten Wahlen dann gewissermaßen ein Freifahrtschein für radikale Parteien, die dem Staat von Haus aus misstrauen.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.