Die Ambiguitäten kurz vor der Bundestagswahl

In Deutschland sollen nun alle Jugendlichen zwischen 12 und 17 Jahren ein Impfangebot bekommen, aber laut medizinisch fundierter Empfehlung der STIKO sollen sie das eigentlich nicht annehmen, weil nur Jugendliche in diesem Alter eine Impfung erhalten sollen, die zu einer gewissen Risikogruppe aufgrund ihrer Vorerkrankungen gehören.

Es ist ein bisschen so, als würde man wo zu Besuch kommen und ein Geschenk mitbringen, das der Besuch aber bitte nicht annehmen soll.

Aber Hauptsache, die Politik hat gehandelt. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn jedoch sieht in diesem Vorgehen offensichtlich keinen Widerspruch.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.