Ein Weg in den Himmel

13 Gedanken zu “Ein Weg in den Himmel

  1. fisch

    was ist Wasser, fragte einmal ein Fisch.
    usw.

    Ich kann zwischen dem Diesseits und dem Jenseits beliebig
    wechseln.
    Einzige Bedingung, du musst wissen wie Wasser entsteht.

    Wasser ist inkompressibel, oder ?
    Wo also war Wasser vor dem Urknall.

    Denken, nicht NACH-Denken.

    Gefällt mir

  2. @ Aha, und wie können Sie zwischen dem Diesseits und dem Jenseits wechseln?

    Indem man das Universum in Nullzeit verlässt.

    Dafür braucht es keine 13,8 Mrd Lichtjahre.

    Gefällt mir

  3. @ Aha, und wie verlassen Sie das Universum in Nullzeit?

    Soll ich Dir das wirklich sagen ???

    Indem Du Dir die Null vorstellst. Das absolute NICHTS.

    Deinen Körper kannst Du mitnehmen, musst Du aber nicht.

    Ich habe dafür etwa 2 Jahre gebraucht, mir das absolute
    Nichts, Gott oder Bewusstsein vorstellen zu können.

    Dann, aus dem Nichts siehst oder erkennst Du alles.

    Von wegen es hat geurknallt oder Gott hat ohne Materie
    die Materie erschaffen.

    Gott, der Barmherzige hätte niemals seinen Sohn, Jesus,
    2000 Jahre ans Kreuz genagelt damit ihr euch vor Gottes
    Götzenbild, Jesus am Kreuz bekreuzigt.

    Die Wissenschaft bekreuzigt sich vor der Lichtgeschwindigkeit.

    Licht bewegt sich nicht.
    Wie kann man Licht einholen das 14 Mrd Lichtjahre weg
    ist um die Information des Lichtes zu untersuchen ???

    Und ihr beugt euch vor einen angenagelten Mann,
    der vom Kreuz genommen gehört.

    Wo ist da eure Barmherzigkeit, ihr [*** bitte keine Beschimpfungen, danke, die Redaktion]

    Von [*** bitte keine Beschimpfungen, danke, die Redaktion] ganz zu schweigen.
    Das ist euer Weltbild, Gott, leck mich [*** bitte keine Beschimpfungen, danke, die Redaktion].

    Sorry.

    Gefällt mir

    1. Naja, da hat wohl jeder so sein eigenes Weltbild. Wenn das für Sie so passt, dann ist das wohl für Sie in Ordnung. Ich persönlich halte mich lieber an Immanuel Kant, der meinte, dass man über die „Welt an sich“ überhaupt nichts aussagen kann, weil wir sie uns nicht vorstellen können. Wir können nur über die Welt, wie sie sich uns zeigt, Aussagen treffen.
      Ich denke, möglicherweise werden wir, wenn wir einst nicht mehr auf der Erde sind, mehr Überblick haben.

      Gefällt mir

  4. Ihr bekreuzigt euch vor einen Mann der ans Kreuz
    genagelt ist.

    Im Namen der Barmherzigkeit, nehmt ihn vom Kreuz,
    ihr Gottlosen.

    Gefällt mir

  5. @ [*** bitte keine Beschimpfungen, danke, die Redaktion]
    @ Ich denke, möglicherweise werden wir, wenn wir einst nicht mehr auf der Erde sind, mehr Überblick haben.

    Die Erde ist ein interpretierter Planet, im Bewusstsein.

    Ich erscheine im unsterblichen Bewusstsein.
    Das Bewusstsein, nicht Gott, bringt sich durch mich zum
    Ausdruck.
    Da gibt es kein Himmelreich Gottes in das man nach dem Tod
    kommt.
    Das kann man nur auf der Erde lernen oder verstehen.
    Es gibt andere, feinstofflichere Dinge.
    Feinstofflich bedeutet eine höhere Frequenz zu haben.

    So weit ist die Quantentheorie bereits.
    Nur weis kein Wissenschaftler, Theologe oder Philosoph
    wie man eine immaterielle Denkfabrik bedient.

    Da gibt es keinen Hauptschalter. Ein / Aus.

    Denken erschafft Materie und nicht Materie das Denken.

    Wenn Du das verstehst, verstehst Du mehr als alle
    Nobelpreisträger der Erde zusammen.

    Jener am Kreuz hatte uns das schon mitgeteilt,
    2 Mrd Gläubige sprechen nicht seine Sprache.

    Mein Vater und ich sind EINS.
    Logisch wenn Bewusstsein mein Erzeuger ist und ich dann
    im Bewusstsein als Lebensform erscheine.

    Nicht das Bewusstsein, Gott, ist im Universum

    zu finden

    das hat noch kein Mensch vollbracht.

    Das Universum ist in Gott, Bewusstsein zu finden.
    Nirgendwo anders.

    Du denkst, du bist dein Körper.
    Ganz sicher ?
    Ganz sicher nicht.
    Du bist verkörperter Geist.

    Mache deine Hausaufgaben.
    Ich werde sie nicht korrigieren wie Du meine Kommentare.

    Gefällt mir

  6. @ Naja, da hat wohl jeder so sein eigenes Weltbild. Wenn das für Sie so passt, dann ist das wohl für Sie in Ordnung. Ich persönlich halte mich lieber an Immanuel Kant, der meinte, dass man über die „Welt an sich“ überhaupt nichts aussagen kann, weil wir sie uns nicht vorstellen können. Wir können nur über die Welt, wie sie sich uns zeigt, Aussagen treffen.
    Kaum ein Mensch hat wie Kant Gott erkannt.
    Kant schreibt über Raum und Zeit als Bühne für das Göttliche
    Drama.
    Ohne Raum und Zeit, die Bühne, die Leinwand, können keine
    bewegten Bilder flimmern.
    Du siehst 26 Bilder pro Sekunde als Film.
    Gott zeigt uns 300.000 Bilder pro Sekunde.
    Falsch verstanden als Lichtgeschwindigkeit.
    Kant, dein Verstand kann das nicht begreifen, deshalb seine
    Kritik.
    Kein Professor der Philosophie dieser Erde kann Kant lesen.
    Kant erklärt die Schöpfung.
    Uraufführung auf der Bühne von Raum und Zeit.
    Der unbewegte Beweger, Gott, tritt in diesem Film nicht auf,
    sonst hättest du Schauspieler längst Gott gesehen, der hier
    die Regie führt.
    Oder kennst du einen Menschen der Gott je gesehen hat ?
    Du betest und himmelst da etwas immaterielles an.
    Gott, Bewusstsein ist immateriell.
    Also höre auf Götzen anzubeten und fange endlich an zu denken.
    Wie viele Götter gab es in der Antike. Alle weg. Wohin.
    So fängt man an zu denken.
    Dann kam seine Göttlichkeit, Herr Einstein.
    Da frage ich doch einmal seine Anbeter, wieviel ist
    E = mc2.
    Keine Antwort ist auch eine Antwort.
    Ehrlich währe; ich weis es nicht.
    Damit verdient man aber kein Geld.
    Der Papst gehört in die selbe Schublade.
    Zeige mir Gott, heiliger Vater Papst.
    Einen [bitte keine Beschimpfungen, die Redaktion] wird der Papst tun.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.