Osterbotschaft

Jesus wurde ans Kreuz geschlagen,
Liebe und Frieden seine Botschaft.
Wir wollen sie weitertragen,
Dafür einsteh’n mit ganzer Kraft.

Für die Zukunft des Planeten,
Weg mit den Atomraketen.
Hunger und Not sind auf der Welt,
Steckt nicht in Rüstung alles Geld.
Nein zu den Waffenexporten,
Dafür Klimaschutz allerorten.

Hiroshima, Nagasaki –
Tschernobyl, dann Fukushima;
Millionenfach unsäglich‘ Leid,
Umweltkollaps und Strahlentod.
Die gesamte Menschheit bedroht,
Zum Ausruhen ist nicht die Zeit!

Rainer Kirmse , Altenburg

6 Gedanken zu “Osterbotschaft

  1. Früher haben die Priester den Menschen geholfen,
    sich innerlich zu erheben, haben Gesänge zum Lobe
    Gottes angestimmt – unabhängig von den sozialen
    oder politischen Umständen. Was ihre Aufgabe ist.

    Heute stimmen die Priester selber die Klagelieder
    an und unterstützen damit noch die Energie, die
    eigentlich beklagt wird.

    🌷

    Natürlich bin ich… (vormals wollte ich Priester werden),
    schon lange aus der Kirche ausgetreten, aber am Freitag
    habe ich mir einen schwer katholischen Tag gegönnt:

    Zum Frühstück Besuch im Frauen-Kloster Waldsassen,
    abends Besuch in Oberammergau und anschließend
    Genuß der Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach.

    Zwei gute Zigarren zu einem Rémy Martin Prime Selection
    Cellar N° 16 haben das Event perfekt gemacht. Ende 23:30 Uhr.

    Te deum laudamus. 🙏

    Gefällt 1 Person

      1. Ein Fisch: „Die Pfarrer, die ich kenne, … verkünden Hoffnung“

        Des is ja grad des,
        Hoffnung trieft vor Angst.

        Anders die Zuversicht: Sie ist dem Vertrauen
        nahe und… das Vertrauen ist der Liebe nahe.

        Die Schwingungsfrequenz der Liebe ist
        eine hohe.., die der Angst eine niedrige.

        Gefällt mir

  2. @ Die Pfarrer, die ich kenne, stimmen keine Klagelieder an, sondern verkünden Hoffnung.

    Hoffnung ist der Weg der Kirche.
    Die Logik ist die Hoffnung der Wissenschaft.

    Hoffnung und Logik sind oder verhalten sich wie Quanten
    oder Zwillingsteilchen.

    Räumlich getrennt aber nicht zeitlich.
    Würden sich die Wissenschaftler, Theologen und Philosophen
    an einen Tisch setzen, das einheitliche Weltbild, also alle
    Puzzleteile liegen auf den Tisch, nur ein Teil fehlt, wie der
    goldene Abschlussstein auf der grossen Pyramide.

    Warum baut man eine Pyramide ohne Abschlussstein ?

    Für mich macht das Sinn, hat aber nichts mit Hoffnung
    oder Logik zu tun.

    Gefällt mir

    1. Ja, stimmt, für ein einheitliches Weltbild müsste man wahrscheinlich Naturwissenschaft, Philosophie und Theologie irgendwie zusammen bringen, aber selbst dann wäre es wohl immer noch nicht vollständig.

      Gefällt mir

  3. @ aber selbst dann wäre es wohl immer noch nicht vollständig.

    Das einheitliche Weltbild ist und war immer vollständig.

    Es gibt nur einen Gott oder ein Bewusstsein, auch
    Weltseele genannt.

    Meine Augen können Gott nicht sehen, ich kann aber um
    Bewusstsein wissen, um die Göttliche Schöpfung.

    Erhebe dich über deine Sinne (elektrische Sinneswahrnehmung),

    sei ICH in deinem Wissen.

    Wissen ist zeitlos, durch alle Äonen hindurch. Ohne Anfang
    und ohne Ende. Alles Wissen ist gewusst.

    Raum existiert nur in der gedanklichen Vorstellung.
    es gibt keinen Raum, an sich.
    Wem nützt der LEERE Raum wenn es darin keinen
    Attraktor gibt, bewegte Materie.

    Gespräche mit Gott, genug geredet für heute.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.