Die Fabel vom Hund und dem Skorpion

Ein Hund spielt an einem Fluss. Da kommt ein Skorpion daher und möchte gerne über den Fluss.

Der Skorpion sagt: Hund, ich kann nicht schwimmen, bitte bring mich doch über den Fluss, denn du kannst schwimmen.

Der Hund antwortet: Ich bin doch nicht verrückt. Du bist ein Skorpion und hast einen Giftstachel, du wirst mich stechen und von deinem Gift werde ich sterben und wir beide werden untergehen.

Der Skorpion sagt: Keine Sorge, ich bin doch nicht verrückt und steche dich, denn dann würden wir ja gemeinsam untergehen und wären beide tot.

Der gutmütige Hund lässt sich erweichen, weil er dem Skorpion helfen will, und der Skorpion steigt auf den Rücken des Hundes. Der Hund schwimmt los und in der Mitte des breiten Flusses sticht der Skorpion den Hund mit seinem Giftstachel in den Rücken. Noch im Todeskampf fragt der Hund ganz entgeistert: Wieso hast du mich gestochen? Jetzt gehen wir beide unter und sterben!

Der Skorpion antwortet: Ja, das ist leider so. Aber ich bin ein Skorpion, ich kann nicht anders.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.