Neulich im Aufzug

Manchmal erlebt man ja ganz unvermutet ungewöhnliche Dinge.

Kürzlich bemerkte ich in unserem Aufzug, dass über dem Knopf für das oberste Stockwerk plötzlich noch ein neuer Knopf erschienen war mit dem Buchstaben M darauf.

Ein bisschen neugierig war ich schon und so drückte ich diesen Knopf. Vielleicht kennen Sie das, manchen Leuten wird die Zeit ja schnell lang im Aufzug. Und als ich diesen Knopf gedrückt hatte, erschien es mir nicht wie Stunden, die ich in diesem Aufzug verbrachte, sondern wie Tage. Aber irgendwann nach langer Fahrt kam er endlich an und die Tür öffnete sich. Ich war auf dem Mond.

Etwas erstaunt darüber, wie hoch dieser Aufzug gefahren war, war ich andererseits froh, dass ich ja eine Kabine voller Sauerstoff hatte. Also atmete ich noch einmal tief ein und ging dann ein wenig auf dem Mond spazieren. Etwas frostig war es da, aber auch interessant. Diese Apollo Landefähre fand ich relativ schnell, ich setzte meine Schritte neben die ersten Schritte von Neil Armstrong und steckte mir auch ein bisschen Mondgestein in die Tasche. Danach, weil ich mittlerweile etwas Hunger hatte von der langen Fahrt und dem Spaziergang, ging ich wieder in den Aufzug und fuhr hinab zu unserer Wohnung.

Fast unten angekommen bemerkte ich, dass über dem obersten Knopf offenbar noch ein neuer erschienen war, den ich bislang nicht bemerkt hatte. Er trug den Buchstaben S und daneben war eine leuchtende Sonne gemalt. Ein bisschen neugierig bin ich ja schon, wo dieser Knopf hinführen wird. Ich glaube, ich werde das ein anderes mal testen.

Auch ist mir aufgefallen, dass rechts unten neben dem roten Kippschalter mit der Aufschrift „Not-Halt“ ein weiterer roter Knopf mit der Aufschrift „Urknall“ entstanden ist. Diesen zu drücken würde mich durchaus reizen, wenngleich es ja ein roter Knopf ist, aber vielleicht ein andermal. Jetzt mache ich mir erstmal ein Spiegelei. Ich habe schließlich Hunger.

Weshalb unser Aufzug bis zum Mond fährt, ist mir auch ein bisschen unklar. Hat die Bauaufsichtsbehörde hier beide Augen zugedrückt und haben die Architekten geschlampt? Oder hat man der Baufirma fälschlicherweise einen viel zu langen Aufzug untergeschoben? Wenn das beispielsweise Elon Musk mit seiner SpaceX Firma wüsste, die mühevoll Raketen zum Mond schießt, das wäre nicht schön für ihn. Und für uns auch nicht, weil wir hier dann demnächst ein pausenloses Kommen und Gehen hätten von lauter Astronauten, die anstatt einer unbequemen Rakete lieber unseren Aufzug nehmen. Deshalb behalten Sie und ich diese Entdeckung mal lieber für uns. Damit es hier schön ruhig bleibt in unserer Gegend. Man kennt die ja, diese Astronauten.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.