Bundesbürger wollen mehrheitlich keinen öffentlichen Muezzinruf

Die evangelikale Seite idea hatte vor kurzem eine Umfrage in Auftrag gegeben, wie die Bundesbürger in Deutschland es fänden, wenn nicht nur die Kirchenglocken öffentlich Laut von sich geben würden, sondern auch im öffentlichen Bereicht Muezzinrufe die Moslems und Muslimas zum Gebet rufen würden.

61% der Befragten waren dagegen, 15 % dafür.

Wenn man dagegen ist, müsste man sich wohl auf die kulturelle Prägung Deutschlands berufen, denn wenn man allein mit der Religionsfreiheit argumentieren wollte, käme man womöglich nicht allzu weit in seiner Argumentation. Trotzdem eine schwierige Frage: warum darf die eine Religion ihre Glocken erklingen lassen, die andere aber keine Gebetsrufe in den öffentlichen Raum stellen. Ein Dilemma.

Mehr dazu finden Sie hier.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.