Geheime Dokumente des Joe Biden und des Donald Trump. Ein kurzer Vergleich.

Peinlich, nun sind geheime Dokumente aufgetaucht, die Joe Biden offensichtlich in seiner Obhut hatte, die aber längst ans Staatsarchiv zurückgegeben hätten sein sollen. Das lässt an Donald Trump denken, der ebenfalls geheime Dokumente hatte, die er nicht hätte haben sollen.

Es gibt allerdings Unterschiede. Ein kurzer Vergleich.

Donald TrumpJoe Biden
Er hatte die Dokumente zum Ende seiner Amtszeit mit nach Hause genommen und kooperierte nicht mit den Behörden bei deren Herausgabe.Joe Biden ist US Präsident. Die Dokumente stammen aus seiner Zeit als Vizepräsident unter Obama.
Ort: Privathaus in Lago del Mar.Ort: Washingtoner Denkfabrik Penn Biden Center 
Im privaten Anwesen Mar-a-LagoEingesperrt in einem Schrank
Hunderte Seiten DokumenteEine Handvoll Dokumente
Mutmaßung: Zugang im privaten Anwesen theoretisch für private Angestellte möglich gewesen ?Mutmaßung: Zugang für offizielle Mitarbeiter theoretisch möglich gewesen ? Allerdings unwahrscheinlich (abgesperrter Schrank)
Trump spricht von „Hexenjagd“ auf ihn, als eine Razzia die Dokumente findetBidens Anwälte geben die Dokumente nach dem zufälligen Auffinden aus eigenem Antrieb ans Nationalarchiv zurück
Quelle ZEIT ONLINE

Auch ähnlich

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: