Kino: Fronleichnam und Annihilation/Auslöschung – eine Betrachtung

Um Pfingsten herum sind es nicht nur unsere Pfingstrosen, die ihre Pracht zeigen. An der Mauer ist es der Veitschi (Wilder Wein bzw. Jungfernrebe), der – abhängig vom Verlauf des Frühjahrs – mit seinen wunderbar saftigen Blättern herüberlacht. Die Tulpen haben bereits mit ihrer ganzen Farbpalette geglänzt, und die Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Vereinfachend gesagt erleben wir eine Natur, die in Farben explodiert. 

Im Film des Briten Alex Garland tut sich ähnliches und noch viel mehr. An einem einsamen Küstenstreifen der USA scheint sich plötzlich eine alternative Dimension aufzutun: Eine bizarre neue Flora und Fauna entwickelt sich, eine schimmernde Wand grenzt das Areal vom Rest der Welt ab. Die Regierung vertuscht den Vorfall und sendet Expeditionen in die sogenannte »Area X«, die sich langsam weiter ausdehnt… Hier weiterlesen.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.