„Du wirst dich fügen müssen, meine Schöne“

Kurz vor Beginn des russischen völkerrechtswidrigen Angriffskrieges auf die Ukraine fiel das Zitat aus der Überschrift, Putin hatte es gesagt.

Ursprünglich ist damit die Vergewaltigung eines Mädchens oder einer Frau gemeint, er bezog das Zitat aber auf die Ukraine insgesamt.

Und seitdem vergewaltigt auf seinen Auftrag hin das brutale russische Militär ein gesamtes Volk, das Volk der Ukrainer*imnen, es vergewaltigt Männer, Frauen, Kinder, es vergewaltigt Jung und Alt. Es tut ihnen Gewalt an, und wenn man nach Tschetschenien schaut, nach Syrien, wenn man sich ansieht, wie brutal und menschenverachtend die russische Armee dort vorgegangen ist, wenn man nun sieht, wie die russische Armee bei Charkiw vorging, bei anderen ukrainischen Städten, wenn man hört, dass manche ukrainische Dörfer dem Erdboden gleich gemacht wurden von der russischen Armee, wenn man sieht, wie eine militärische Kolonne von 65 km auf Kiew, die ukrainischer Hauptstadt mit 2,8 Millionen Einwohnern, zufährt, dann muss man verstehen und auch benennen, dass da ein Kriegsverbrecher am Werk ist, der vor den Augen einer Weltöffentlichkeit einen Völkermord begeht, der vor den Augen einer Weltöffentlichkeit ein ganzes Volk mit Gewalt überzieht und es vergewaltigt.

Und damit dürfte es nicht genug sein. Die ideologischen Ausuferungen Putins gehen dahin, die gesamte tsowjetunion wiederherzustellen. Das betrifft auch Länder, die längst unter den Schutzschirm der NATO geflüchtet sind. Mit der Ukraine ist nicht das Ende von Putins Aggression zu erwarten, sie dürfte erst der Anfang sein. Putin führt Krieg gegen ganz Europa.

Die westlichen Werte zu verteidigen, das kann etwas kosten. Die westlichen Werte zu verteidigen, das sollte man sich auch etwas kosten lassen, und zwar wesentlich mehr, als derzeit: Die Abschaltung des Swift-Zahlungssystems in Russland wurde bisher nur zum Teil realisiert, maßgeblich auch deswegen, weil Deutschland sich gegen einen vollständigen Swift-Ausschluss Russlands stark gemacht hat, um das deutsche Wirtschaftswachstum nicht zu gefährden.

Das ist geschichtsvergessen, wenn man einmal ins letzte Jahrhundert schaut, zu Hitler. Ja, es gibt eine ganze Menge Analogien zwischen Hitler und Putin. Nicht alles ist gleich, aber Ähnlichkeiten sind, dass ein einzelner Führer, der als einziger an der Spitze des Staates steht, ein ganzes Land und auch mehrere Länder, vielleicht sogar die ganze Welt, in den Abgrund reißen kann, dass er ideologiegeleitet agiert, dass er mit seiner Propaganda fast sein ganzes Volk hinter sich geschart hat, dass er im eigenen Volk repressiv gegen alle vorgeht, die anders denken und protestieren wollen. Das sind schon sehr zentrale Analogien zu Hitler.

Deswegen reicht es nicht mehr, halbherzige Wirtschaftssanktionen zu verhängen, die EU und Deutschland müssen nun das ganze Programm auffahren. Man kann doch nicht Putin durch den Kauf von russischem Erdgas und weiteren russischen Rohstoffen seinen Krieg gegen Europa finanzieren. Das ist kompletter Wahnsinn. Das muss sofort aufhören. Mein gibt doch auch nicht einem Verbrecher, der einen mit einer Pistole bedroht, Geld in die Hand, damit er sich weitere Munition kaufen kann.

Ja, es kann sein, dass das Erdgas in Deutschland knapp wird, in der EU, dass andere Rohstoffe knapp werden, aber man wird sie anderweitig organisieren können. Die Welt ist groß, es gibt unzählige Angebote. Ja, es könnte sein, dass wir kurzfristig frieren für den Frieden, wenngleich jetzt eigentlich der warme Frühling kommt, aber lieber jetzt für den Frieden frieren, als morgen in der Hitze des Krieges selbst verbrennen. Das muss man sich immer vor Augen halten. Der Krieg Putins wird in der Ukraine nicht halt machen, er klopft schon morgen in weiteren Ländern der EU an. Nicht fröstelnd, sondern sehr heiß. Angesichts dessen werden wir uns noch danach sehnen, ein bisschen für den Frieden zu frieren.

Unterzeichnen Sie deshalb am besten jetzt die folgende Petition und teilen sie auch an möglichst viele Freunde und Bekannte. Ihr Handeln kann einen großen Unterschied machen. >Hier unterzeichnen.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..