Rechtswissenschaftler: Putin begeht Völkermord in Mariupol

Der Rechtswissenschaftler Luchterhandt kommt in seinem Gutachten zu dem Schluss, dass das militärische Vorgehens Russlands in Mariupol ein Genozid ist, der vor dem internationalen Gerichtshof in Den Haag zu Verurteilungen führen muss:

Russlands Präsident Wladimir Putin, Verteidigungsminister Sergej Schojgu und der Chef des Generalstabs, Walerij Gerassimow, „gehören vor den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag“, fordert der langjährige Hamburger Professor.

„Sie sind Täter“ nach den Vorgaben des Internationalen Strafgerichtshofs für die Verantwortung bei Verbrechen gegen die Menschlichkeit, eines Angriffskriegs, „aber auch des schwersten Verbrechens, welches das Völkerstrafrecht seit 1948 kennt – des Völkermords“.

Quelle und den ganzen Artikel lesen Sie hier.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.