Ein ukrainisches Lied aus der Zeit des ersten Weltkriegs. Gesungen in Kyjiw

Dieses Lied stammt in etwa aus der Zeit des ersten Weltkrieges und handelt davon, wie sich schon damals die Ukrainer*innen gegen die Russen verteidigen mussten.

Es wird in der Version hier von einem berühmten Sänger aus der Ukraine, Andriy Khlyvniuk, gesungen, der in die territoriale Selbstverteidigung gegangen ist und während des Singens auf einem der zentralen Plätze in Kyjiw steht.

Weiter unten finden Sie dieses Lied noch einmal mit eingeblendetem englischen Text.

Zur Entstehung des Liedes:

Auch, wenn das Volk der Ukrainer*innen viele Jahrhunderte vor dem 20. Jahrhundert begonnen hatte zu existieren, wurde es immer wieder in fremde Herrschaftsbereiche eingegliedert.
Vor dem ersten Weltkrieg herrschte Russland über den Osten der Ukraine, die Monarchie Österreich-Ungarn über den Westen. In der Ukraine auf beiden Seiten, im Osten und im Westen, waren verschiedene Vereine entstanden, um eine vereinte Ukraine als Staat gründen zu können.
Aus dieser Zeit stammt das Lied. Es handelt von der Hoffnung dieser Vereine und der Ukrainer*innen der gesamten Ukraine, die Ukraine als eigenständigen Staat etablieren zu können.
Die Ukraine war zu dieser Zeit nicht die einzige Region, die eine Staatlichkeit anstrebte, beispielsweise auch Polen, Tschechien und Ungarn wollten eigene Staaten werden und sich von der Monarchie Österreich-Ungarn endlich lösen können.
Das besondere bei der Ukraine war, dass sie im Westen von der Monarchie Österreich-Ungarn und im Osten von Russland unterdrückt und in deren Reiche eingegliedert war.
Von diesen Fesseln hoffte man, sich lösen zu können. Tatsächlich konnte nach dem desaster des ersten Weltkrieges im Jahr 1918 der ukrainische Staat gegründet werden. Aus besagten ukrainischen Vereinen war ein Bataillon von Freiwilligen ukrainischen Bürgern hervorgegangen, die für die Freiheit der Ukraine und die Loslösung von Russland und Österreich-Ungarn zu kämpfen bereit waren und die dieses Lied als Hymne und als Ausdruck ihrer Hoffnung für einen freien ukrainischen Staat sangen. Aus dieser Freiwilligenarmee bzw aus diesem Bataillon von Freiwilligen entstand in der Folge die reguläre Armee der ukrainischen Republik.

Das Lied hat allerdings nichts mit der deutschen oder österreichischen Beteiligung am ersten Weltkrieg zu tun, sondern drückt völlig unabhängig davon die schon lange bestehende ukrainische Hoffnung auf einen eigenen Staat aus.

Andriy Khlyvniuk in seinem früheren Leben, vor dem Krieg, bei einem seiner Konzerte:

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.