„Kriegstreiber“

Auf Twitter versuchen sich gerade einige Leute daran, unter dem Hashtag #Kriegstreiber nicht etwa Putin zu verurteilen, der die Ukraine ohne irgendeinen plausiblen Grund angegriffen hat und in Schutt und Asche legt, sondern diejenigen Leute, welche sich dafür einsetzen, dass die angegriffene Ukraine sich verteidigen kann.

Kann man nicht verstehen.

Oder doch, bei zweimaligem Nachdenken kann man schon verstehen, warum diese Leute das so schreiben:

Ein Großteil derjenigen, die da schreiben, sitzt vermutlich in der russischen Trollfabrik in St. Petersburg.

Hey Leute, wie ist das Wetter in St. Petersburg? Wollt ihr nicht mal rausgehen und ein Eis essen? Und ein bisschen für den Frieden und gegen den Krieg die „militärische Sonderoperation“ eures Chefs demonstrieren? Pardon, ich vergaß, das darf man ja in Russland nicht.

Abschließend muss man korrekterweise sagen: Es gibt nur einen einzigen Kriegstreiber und der sitzt im Kreml. Seine Freunde, sofern er welche hat, nennen ihn Wladi (hallo, Gerhard!).

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..