Die Panzerhaubitze 2000 und ihre Grenzen

Nachdem Deutschland nach vielen Monaten endlich ein paar deutsche Panzerhaubitzen 2000 aus sogenannter deutscher Wertarbeit in die Ukraine geliefert hat, gibt es Probleme mit dem Lademechanismus, erste Verschleißerscheinungen nämlich. Die Ukrainer feuerten angeblich zu viel Munition ab. Die Panzerhaubitze sei nur für etwa 100 Schuss am Tag ausgelegt, dies gelte schon als hochintensive Nutzung.

Der deutsche Hersteller habe ja nicht wissen können, dass die Haubitze für den Einsatz im Krieg gedacht sei.

Aber kleiner und schlauer Tipp aus Deutschland: Noch besser funktioniere die Panzerhaubitze übrigens, wenn man etwa nur fünf bis zehn Schuss am Tag abgebe, zudem könne man sie dann aufgrund der verlängerten Nutzungsdauer steuerlich auch viel besser abschreiben.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.