Vielen Dank für eure Treue!

12 Gedanken zu “Vielen Dank für eure Treue!

  1. Fisch: „Vielen Dank für eure Treue!“

    Masse ist kein Indiz für Klasse.

    Treue ist ein Begriff, der die
    niederen Instinkte anspricht.

    ⚪ Er richtet sich nicht an den souveränen Menschen, der sich seiner Freiheit bewußt ist.
    ⚪ Er richtet sich nicht an den intelligenten Menschen und
    ⚪ Er ignoriert auch noch die – den Menschen innewohnende – Weisheit.

    Er fleht lediglich um zahlreichen Besuch.
    So, als wäre der Besuch als solcher… von irgend einem Wert!

    Noch vor zwei Generationen hatte der Treue-Begriff eine wichtige Funktion in Sachen Zusammenhalt. Im Militär zum Beispiel, aber auch in der Ehe und in der Sippe.

    Treulosigkeit war mit Schande belegt und
    wurde nicht selten mit dem Tode bestraft.

    Da hat sich inzwischen einiges verändert:
    Heute darf man sich gefahrlos für treulose
    Authentizität aussprechen.

    Geh einfach davon aus:

    Je geistig anspruchsvoller deine Seite,
    desto weniger Besucher zeigen sich.

    Und ist deine Seite spirituell oder
    geistlich anspruchsvoll, siehst du
    noch weniger Besucher.

    Hab Freude!

    Spätherbstliche Grüße 🌻
    von Nirmalo

    Gefällt mir

  2. Treue hat nichts mit Freiheit zu tun, sie…

    ⚪ ist erwünscht (schwach)
    ⚪ wird erwartet (stark)
    ⚪ ist gefordert (ausweglos)

    Die Treue hat (an-)bindende Funktion.
    Ihre andere Münzseite ist… der Verrat.

    Das heißt: Die TREUE korreliert mit einem
    lediglich niederem Grad an Geistiger Reife.

    Gefällt mir

    1. Ich frage mich etwas, was die Motivation für deinen Kommentar ist? Stört es dich, dass hier derzeit viele Menschen lesen?

      Und die Treue gegen die Freiheit auszuspielen finde ich auch etwas zweifelhaft.

      Gefällt mir

  3. > Treue ist ein Begriff, der die niederen Instinkte anspricht.

    Ich denke, Treue spricht gerade die höheren „Instinkte“ an, die aber leider etwas in Vergessenheit geraten sind. Untreue hingegen ist ein niederer Instinkt oder geht auf einen solchen zurück.

    Treue ist kein Muss und kann nicht erzwungen werden. Sie ist vielmehr Ausdruck der „Freiheit“ – nur der Freie kann treu sein (so wie auch er nur lieben kann).

    Wer sich zur Treue zwingt, ist schon im Herzen nicht mehr treu.

    Wer Treue fordert, fordert keine Treue, sondern Gehorsam.

    Treue bindet nicht an, fesselt nicht, sondern befreit, indem sie an der Seite des anderen steht UND BLEIBT. Das hat für diesen befreiende Wirkung.

    Wer den anderen an sich binden will, ist nicht treu, sondern egoistisch.

    Im übrigen finde ich ein Dankeschön für viele Leser*innen angebracht. Und ein Blogger darf sich auch darüber freuen. Herzlichen Glückwunsch!

    Gefällt 1 Person

  4. @nirmalo „Je geistig anspruchsvoller deine Seite,
    desto weniger Besucher zeigen sich.“

    Das ist Quatsch. Deiner Theorie nach hätten seriöse Medien im Internet überhaupt keine Besucher.

    Gefällt mir

  5. Fisch: „Stört es dich, dass hier derzeit viele Menschen lesen?“

    Lieber Fisch,
    hättest du meine wenigen Zeilen etwas aufmerksamer gelesen,
    wäre dir nicht entgangen, daß ich etwas zu TREUE schrieb und nicht zu NEID. 🤗

    🍁🍂

    Fisch: „Ich frage mich etwas, was die Motivation für deinen Kommentar ist?“

    Mir scheint, du nimmst meine
    Kommentare persönlich. Warum?

    Mich interessiert die jeweilige Thematik.

    In diesem Fall hat mich dein Satz inspiriert,
    den Treue-Begriff etwas näher zu beleuchten.

    Und in der Folge werfen auch die übrigen Leser mal einen
    etwas anderen, vielleicht sogar ihren eigenen Blick auf die Dinge.

    🍁🍂

    Fisch: „die Treue gegen die Freiheit auszuspielen

    Das mach ich nicht – das machen die Begriffe schon selber. 😉

    Treue und Freiheit sind Zweierlei.
    Die Wurzel von einer der beiden ist… ?

    🍁🍂

    „Treue“ und „synonym“ bei Google eingegeben ergibt bei Oxford Languages:

    ⚪ Anhänglichkeit
    ⚪ Ergebenheit
    ⚪ Hingabe
    ⚪ Loyalität
    ⚪ Beständigkeit
    ⚪ Zuverlässigkeit

    Der Hund an sich wird „treu“ genannt, weil man alles Mögliche mit
    ihm anstellen kann und er erfüllt immer noch unsere Erwartungen.

    Diese von uns auf den Vierbeiner projizierte TREUE schätzen wir sehr.

    Der Hund kann nicht anders.
    Aber der Mensch ist Freiheit.

    🍁🍂

    Treue ist eine idealisierte Form der Selbstverpflichtung.

    A – Freiwillige… Treue auf der Basis von Selbstverpflichtung
    B – Geforderte… Treue unter Androhung von Konsequenzen

    Die Konstruktion TREUE wird gerne benutzt, wenn ein Zusammenhalt
    gesucht/gebraucht wird, der auf anderem Wege nicht erreicht werden kann.

    Wir kennen die Treue zum Unternehmen, zum Vater-Land, zur Fahne. Vor
    einigen Generationen spielte auch die Treue zum Führer eine Hauptrolle.

    Treue-Schwur.
    Treu bis in den Tod.

    Bei oberflächlicher Betrachtung ist es noch nicht
    zu erkennen: Treue basiert letztlich auf ANGST.

    Gefällt mir

  6. Lieber Nirmalo,

    ich schätze deine tiefsinnigen Gedanken sehr und lese gern deine Kommentare. Aber leider kann ich dir in diesem Fall nicht zustimmen.

    „Treue“, die auf Angst basiert, ist keine Treue, sondern Gehorsam. Dasselbe gilt für geforderte „Treue“ unter Androhung von Konsequenzen.

    Eine Konstruktion „Treue“ ist eine Perversion der Treue, denn Treue kann man weder konstruieren noch fordern, sondern nur erfahren.

    Natürlich gibt es irregeleitete „Treue“, die eher einem Kadavergehorsam gleicht. Aber das ist kein Grund, die echte Treue abzuwerten.

    Gefällt 1 Person

  7. Ein Fisch: „Da stimme ich Klaus zu“

    Es ist diese einfache Art von Re-Aktion, die einen Herrn Zuckerberg steinreich macht, das undifferenzierende „liken“.

    Würde jeder auf seine Weise auf die Dinge blicken, also eigenständig antworten, der Mann würde immer noch Fahrrad fahren. 🤗

    🔆

    Klaus: „ich schätze deine tiefsinnigen Gedanken sehr und lese gern deine Kommentare“

    Das ist ok. so.

    🔆

    Klaus: „leider kann ich dir in diesem Fall nicht zustimmen“

    Warum „leider“?

    Warum solltest du mir überhaupt zustimmen??!
    Welchen Wert hätte deine Zustimmung?

    🔆

    Klaus: „Treue“, die auf Angst basiert, ist keine Treue, sondern Gehorsam“

    Vermutlich ein Mißverständnis:

    1. Treue und Gehorsam sind zweierlei.
    2. Die Wurzel der Treue ist (auf beiden Seiten!) die Angst.

    Bei näherer Betrachtung kannst du die Wurzel vieler Begriffe erkennen. (Dazu mußt du deine Glaubens-Konstrukte aber mal kurz beiseite legen, sonst klappt das nicht 😉)

    Im Wesentlichen wirst du zwei Wurzeln entdecken:

    ◾ Liebe
    ◾ Angst

    Gehorsam und Treue – obwohl verschieden – basieren beide letztlich auf Angst.

    🔆

    Du spricht von: „…die echte Treue“

    Was genau ist (oder wäre) das?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.