Juden in Deutschland: „Wir sind nicht mehr sicher hier!“ | tagesschau.de

Angriffe auf Synagogen, Beleidigungen im Alltag, schwer bewachte Schulen: Sind Juden in Deutschland noch sicher? Viele Juden können diese Frage nicht mehr eindeutig mit Ja beantworten. Sie fühlen sich bedroht. Quelle: Antisemitismus in Deutschland: „Wir sind nicht mehr sicher hier!“ … Juden in Deutschland: „Wir sind nicht mehr sicher hier!“ | tagesschau.de weiterlesen

Rechte Hassbürger und Meinungsfreiheit: Eine Kapitulationserklärung – Tagesspiegel

Ein Blogger gibt auf, weil er und seine Familie massiv bedroht wurden. Die Erklärung von Heinrich Schmitz, Ex-Kolumnist von The European und ehemaliges Mitglied der Initiative #HeimeOhneHass, im Wortlaut. http://m.tagesspiegel.de/politik/rechte-hassbuerger-und-meinungsfreiheit-eine-kapitulationserklaerung/12167486.html Rechte Hassbürger und Meinungsfreiheit: Eine Kapitulationserklärung – Tagesspiegel weiterlesen

Terror in Norwegen: „Der Moslem war’s!“

Anmerkungen zu einem ganz normalen Arbeitstag – von Michael Vosatka Freitag Nachmittag um 15:36 erreicht die erste Alarm-Meldung der Nachrichtenagentur Reuters die Redaktion von derStandard.at: „Mehrere Verletzte bei Explosion in Oslos Zentrum“. Während der folgenden Minuten wird rasch klar: der Abend wird arbeitsreich und stressig. Nach kurzer Recherche geht die erste Meldung um 15:43 auf derStandard.at online. Vier Minuten später hat schon ein User im allerersten Posting zu der Meldung, die zu dem Zeitpunkt nur aus einer Überschrift besteht, die Schuldigen parat: „Emigranten, Habn wohl was gegen die grenzen„. Selbiger User ist sich ein paar Minuten später sicher: „Das waren … Terror in Norwegen: „Der Moslem war’s!“ weiterlesen

Die Gier

Vielleicht kennen Sie das Gefühl: ein bisschen mehr könnte es schon sein ?

Oder das: warum hat die/der was, was ich nicht hab ?

Und wie arrogant sieht die/der denn aus ?

Schauen Sie sich das hier mal an:  „Die Gier“ weiterlesen

Eine Art Wunder

In Nigeria spielt Religion eine große Rolle. Rache aber auch: Die Menschen töten für ihren Glauben. Auch James und Ashafa waren früher Erzfeinde. Jetzt arbeiten sie zusammen für den Frieden. Die Geschichte einer dramatischen Versöhnung. Text: Michael Gleich Die Ruinenstadt wäre ein guter Ort, um alte Wunden wieder aufzureißen. James und Ashafa dringen immer tiefer in die Gassen ein. Vorbei an kohlschwarzen Hausskeletten und verwaisten Brunnen. > mehr. foto:Anael Raziel,flickr.com Eine Art Wunder weiterlesen

Kriminalgeschichte des Christentums

Bild: schubalu (www.pixelio.de)

Heute las ich in meiner „HAZ“ einen interessanten Artikel über das neue Buch von Karl-Heinz Deschner, einem Atheisten und Kritiker des Christentums. Es heißt „Kriminalgeschichte des Christentums“ und soll 10 dicke Bände umfassen. Jetzt kam der neunte Band heraus, der sich mit der Zeit des 16. bis 18. Jahrhunderts befasst. Herr Deschner ist nicht irgendein Fuzzi, sondern ein ernstzunehmender Autor, der sehr gut recherchiert hat und dessen Bücher von der theologischen Fachwelt diskutiert werden. Man kann ihm sicher vorhalten, daß er einseitig recherchiert und die guten Seiten der Kirchengeschichte außer acht gelassen hat. „Kriminalgeschichte des Christentums“ weiterlesen

„Adolf, die Nazisau“ & moderner Rechtsextremismus VIDEO

Optisch knüpft die NPD, eine Partei die öfters aufgrund ihrer Ausrichtungen in die Nähe der ehemaligen NSDAP gerückt wird, immer stärker an die gängigen Symbole und Umgangsformen der existierenden Jugendkulturen an. Inhaltlich sucht sie, die Ängste der Bürger zu erfassen und eine Antwort zu bieten. Die Gefahr ist dabei die schleichende Wirkung, denn aus Worten werden Gedanken, aus Gedanken Handeln, aus Handeln Weltanschauungen.Hier zum Video.

Ein weiteres Problem ist auch die unmerkliche Verharmlosung der Thematik, wie man sie (wohl jedoch unbeabsichtigt) bei Walter Moers findet beispielsweise, wo Hilter als der nette, alte, etwas schrullige Onkel von nebenan gezeichnet wird, der ja im Grunde nur ein

„„Adolf, die Nazisau“ & moderner Rechtsextremismus VIDEO“ weiterlesen