Weshalb ich heute doch nicht beim Friseur war

Eigentlich stand ich schon vor dem Laden, der raumhoch verglast ist, und einer der Friseure, der drinnen mit einer Frisur beschäftigt war, deutete mir an, ich könne hineinkommen und mir dann die Haare schneiden lassen.

Ich setzte mir meinen Mund-Nasen-Schutz auf und ging hinein. 10 Minuten bräuchte ich nur zu warten, vielleicht fünf. Ich sagte, ich käme dann gleich noch einmal wieder und verließ den Laden sogleich wieder.

Warum?

Ich hatte es draußen beim schnellen Hinsehen einfach nicht bemerkt, aber als ich in dem Laden war, sah ich es. Die Friseure trugen keinen Mund-Nasen-Schutz, der ja in der Pandemie fast schon obligatorisch ist, um keine anderen Menschen anzustecken. Sie trugen ein durchsichtiges Gesichtsschild, von welchem man ja weiß, dass es im Vergleich zu einer Maske so gut wie nichts bringt. Das Virus, das Einer ausatmet, staubt links und rechts an dem Gesichtsschild vorbei und verteilt sich nahezu ungehindert im Raum.

Ein Gesichtsschild an sich wäre ja noch ganz gut gewesen, aus stylischen Gründen war dieses Schild bei den Friseuren im Laden aber auf die Höhe von etwa 4 oder 5 cm zusammengeschrumpft und nur auf Höhe des Mundes und in einiger Entfernung desselben angebracht. Ein durchaus hübsches Accessoire, jedoch ohne jegliche protektive Wirkung.

Da ich zu diesem Zeitpunkt keine Diskussion führen wollte, griff ich auf meine Ausrede zurück und verließ den Laden sogleich wieder, in welchem weder eine Tür noch ein Fenster geöffnet war.

Vielleicht sehen wir uns nach der Pandemie dann irgendwann wieder. Nächstes Jahr oder in ein paar Jahren. Oder in einem anderen Leben.

Bis dahin werde ich von meiner Frisur her nach und nach aussehen wie Methusalem, oder ich habe Glück, und finde einen Friseur, der einen Mund-Nasen-Schutz trägt. Das soll es ja auch geben. Wenngleich das natürlich bei weitem nicht so stylisch ist.

Und ich frage mich auch, warum dieser Friseur, bei dem ich schon seit Jahren bin, denn nun auf einmal auf den Mund-Nasen-Schutz, den man dort die letzten Monate immer getragen hatte, verzichten muss.

Nun muss er auch auf mich verzichten. Ob der Friseurladen das überleben wird? Ich wahrscheinlich schon.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.