Getsemani | Teil der Schöpfung

Das Leben aufs Kreuz gelegt (4)

Der Garten Getsemani ist kein sakraler Raum, keine Kultstätte, keine Synagoge, kein Tempel. Man kann annehmen, der Garten gehörte in alter Zeit zu einem Hof, auf dem die Früchte der Bäume zur Gewinnung von Olivenöl verarbeitet wurden. Diesen alltäglichen Ort macht der Nazarener zu seinem heiligen Platz. Auch weil er in seiner Situation keinen Andachtsraum aufsuchen kann. 

Geistliche Begleitung braucht kein fromm überhöhtes Heiligtum. Sie gehört in die realen Lebensumstände. Wer einen Garten nutzen kann… Hier weiterlesen.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.