Frère Alois, Prior von Taizé: Engere ökumenische Zusammenarbeit der Konfessionen notwendig

Der Prior von Taizé, Frère Alois, ruft in der jüngsten Ausgabe von Christ in der Gegenwart zu engerer ökumenischer Zusammenarbeit der Konfessionen auf – und erwartet dabei, dass alle Christinnen und Christen die „Berufung des Bischofs von Rom“ (also des römisch-katholischen Papstes) anerkennen, „Verantwortung für die Gemeinschaft unter allen zu tragen„. In Blick auf die dringend notwendige engere ökumenische Zusammenarbeit der Konfessionen kann ich ihm, gerade auch als alt-katholischer Christ, voll und ganz folgen; die alt-katholische Kirche steht schließlich in ständigem Dialog mit anderen Konfessionen und sucht und findet mit diesen Wege der Annäherung bis hin zur Kirchengemeinschaft (siehe http://www.alt-katholisch.de/oekumene/oekumene.html). … Frère Alois, Prior von Taizé: Engere ökumenische Zusammenarbeit der Konfessionen notwendig weiterlesen

Taizé: Zeichen der Versöhnung

Vor 70 Jahren entstand die heute weltbekannte ökumenische Bruderschaft von Taizé – die Kommunität inspiriert seither Hunderttausende von Jugendlichen für ihr ganzes Leben. Für zahlreiche Menschen – jung und alt – ist die Gemeinschaft in Frankreich der zentrale spirituelle Ort für gelebte christliche Werte. Alles begann am 20. August 1940: An diesem Tag war der reformierte Theologiestudent Roger Louis Schutz-Masuche allein in das verarmte 40 Einwohner Dorf Taizé in Burgund gekommen. > mehr. foto:Philocrites,flickr.com Taizé: Zeichen der Versöhnung weiterlesen

60 Jahre echte Ökumene – Taizé feiert Geburtstag!

Nachdem im letzten Jahr die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) und der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) ihren 60sten Geburtstag gefeiert haben (vgl. „ACK wird 60 Jahre: alt oder jung?„), findet heute der Gründungs-Jahrestag der Gemeinschaft von Taizé statt. Sie ist für mich der Ort, an dem über Ökumene nicht groß geredet wird, sondern mehr … 60 Jahre echte Ökumene – Taizé feiert Geburtstag! weiterlesen