Menü Schließen

Ukraine: Die Schutzmacht geht in Stellung

ukraine1Die Ukraine darf nicht zu einem zweiten Georgien werden. Wenn die EU dem Land helfen will, muss sie Russland zum Einlenken zwingen. Notfalls mit Wirtschaftssanktionen.VON ANDREAS UMLAND, KIEW.

Die westlichen Medien waren in den vergangenen Wochen voller dramatischer Bilder und Berichte aus Kiew. Journalisten, Politiker und andere Beobachter bringen die beunruhigenden Entwicklungen in der Hauptstadt der Ukraine mit jenen in Verbindung, die wir in den vergangenen Jahren in Ägypten, Libyen oder Syrien beobachten konnten. Solche Vergleiche sind jedoch irreführend. Das ukrainische Volk ist eine europäische Nation mit engen, vielfältigen Beziehungen zur EU und deren Mitgliedsstaaten. In dem jungen postkommunistischen Staat war es bis vor kurzem Alltag, politische Konflikte friedlich zu lösen und Protest gewaltfrei zu organisieren…>mehr.

 

Kommentar verfassen

%d