Schafft Weihnachten ab!!

Roman Scamoni. BILD Zeitung, Berlin am 30. August 2013: “Kreuzberg verbietet Weihnachten!” (Wenig später war zu lesen, dass der Berliner Bürgermeister Klaus Wowereit das Weihnachtsfest gerettet hat …) Rundschau (6. November 2013): “Die Linke will St. Martin verbieten” Kathnet (2010): “Wien: Nikolausverbot in Kindergärten” Gerade in der Vorweihnachtszeit flammt die Diskussion neu auf – sollen religiöse Feste aus dem öffentlichen Raum verbannt werden. Die Gründe dafür sind oft der Schutz der religiösen Gefühle von Minderheiten oder der Versuch, eine “moderne Integrationspolitik” zu forcieren. Doch mit Integrationspolitik haben solche Meldungen wenig bis gar nichts zu tun…>mehr. foto: Lupo  / pixelio.de  Schafft Weihnachten ab!! weiterlesen

Franziskus undercover in Rom? Die nächtlichen Aktivitäten des Papstes

Fabian Maysenhölder. Was macht Franziskus eigentlich, wenn es dunkel wird? Gerüchten zufolge verbringt er die Nächte nicht immer hinter den Mauern des Vatikans, sondern zieht auch mal durch die finsteren Gassen Roms. Es wäre nicht die erste Überraschung, für die der Papst sorgt. Papst Franziskus sorgte schon für einige Überraschungen, trotz seiner erst kurzen Amtszeit. Meist bekommt die Öffentlichkeit sofort Wind davon, wenn er zum Beispiel inhaftierten Jugendlichen die Füße wäscht oder persönlich bei notleidenden Gläubigen anruft. Nun kursieren Gerüchte über nächtliche Aktivitäten des Kirchenoberhaupts: Schleicht sich der Papst heimlich aus dem Vatikan? Das Gemunkel begann mit einem Interview, das…>mehr. foto: Antonino Alibrando  / … Franziskus undercover in Rom? Die nächtlichen Aktivitäten des Papstes weiterlesen

Antisemitismus: Importierte Verachtung

Wir Muslime müssen mehr gegen die Judenfeindlichkeit in den eigenen Reihen tun. VON LAMYA KADDOR. „Türkiye – Scheiß-Juden“. So stand es krakelig eingeritzt in die Holzbank einer Synagoge im Ruhrgebiet. Kurz zuvor hatte eine Schulklasse die jüdische Gemeinde besucht. Unterzeichnet war der Schriftzug mit „GFB 1907“ – Genç Fenerbahçeliler, ein Fanclub des türkischen Erstligisten Fenerbahçe aus Istanbul. Ich habe ein Foto gemacht und es bei Facebook eingestellt. Rasch entwickelte sich eine lebhafte Diskussion. Die Empörung war groß – allerdings mehr darüber, dass ich mit dem Posting angeblich die türkischstämmige Minderheit in Deutschland diskreditierte. Man könne schließlich nicht wirklich wissen, ob jemand mit … Antisemitismus: Importierte Verachtung weiterlesen

„Der Nikolaus ist viel cooler“. Was Maite Kelly gegen den Weihnachtsmann hat

Fabian Maysenhölder. Maite Kelly hat genug vom Weihnachtsmann. Die 34-Jährige engagiert sich seit vier Jahren als Patin für die Aktion „Weihnachtsmannfreie Zone“ des katholischen Bonifatiuswerkes. Seit 2002 hat sie sich das Projekt auf die Fahnen geschrieben, gegen die Verwechslung von Nikolaus und Weihnachtsmann zu kämpfen. n-tv.de spricht mit Maite Kelly über den Heiligen Nikolaus, den Coca-Cola-Weihnachtsmann und fragt sie, warum es Traditionen braucht, um Werte zu vermitteln. n-tv.de: Weihnachtsmann, Nikolaus – ist das nicht egal, Frau Kelly?…>mehr. foto: Lilo Kapp  / pixelio.de „Der Nikolaus ist viel cooler“. Was Maite Kelly gegen den Weihnachtsmann hat weiterlesen

Ich weigere mich, die Einteilung in »christlich« oder »weltlich« mitzumachen. – Ein Interview

Günter J. Matthia. Heute erschien ein Interview, das ich einer Gemeindezeitschrift gegeben habe. Namentlich der Johannes-Gemeinde, die – obwohl ich kein Mitglied bin – doch meine Heimatgemeinde in dem Sinne ist, dass ich mich zugehörig fühle und auch als Moderator gelegentlich an der Gestaltung der Gottesdienste mitwirke. Das Interview möchte ich meinen Blogbesuchern nicht vorenthalten. Bittesehr: Frage: Lieber Günter, wer wissen will was du so tust oder wie es dir geht, braucht eigentlich nur deine diversen Internetaktivitäten bei Facebook oder über deinen Blog zu verfolgen. Da lernen wir zum Beispiel dass du nach deiner Leber-Operation dich wieder fit machen willst für … Ich weigere mich, die Einteilung in »christlich« oder »weltlich« mitzumachen. – Ein Interview weiterlesen

Was Sie schon immer über Christentum und Islam wissen wollten

Josef Bordat. Was Sie schon immer über Christentum und Islam wissen wollten, erfahren Sie im zweibändigen Lexikon des Dialogs, das kürzlich bei Herder erschienen ist. Der Dialog zwischen den drei abrahamitischen Religionen – Judentum, Christentum, Islam – gehört zu den Kernaufgaben der europäischen Gegenwartskultur; das gebietet die Vergangenheit und das erfordert die Zukunft. Insbesondere dort, wo ein verunsichertes und immer zurückgezogeneres Christentum nur noch schwach zur Identifikation mit Grundwerten und Lebensentwürfen beiträgt und wo zeitgleich der Islam quantitativ und qualitativ erstarkt, ist das Gespräch zwischen Christen und Moslems über die normativen Grundlagen der Gesellschaft unerlässlich. Dabei kann es nur darum gehen, den … Was Sie schon immer über Christentum und Islam wissen wollten weiterlesen