Vatikan: Beichte übers Smartphone wohl ungültig

Manchmal ist man froh, nicht katholisch zu sein.

Aus dem Vatikan hört man, dass eine Beichte per Smartphone wohl nicht gültig sei, weil der Büßer nicht vor Ort präsent sei. Elektrische Schwingungen könnten keine Absolution übermitteln.

Man fragt sich hier ein wenig, weshalb Gott, der nach christlichem Verständnis das gesamte Universum mit allen Naturkonstanten und auch den elektrischen Schwingungen geschaffen hat, eine Beichte nicht auch über elektrische Schwingungen annehmen können sollte.

Nur so eine Frage von evangelischer Seite. Aber was weiß ich denn schon. Vielleicht hat der allmächtige Gott nach evangelischer Vorstellung einfach mehr Möglichkeiten.

8 Gedanken zu “Vatikan: Beichte übers Smartphone wohl ungültig

      1. Hmm, ich mach das so nicht mehr. Als Als Religionslehrerin musste ich ungefragt die Kinder zur Beichte begleiten und hatte keine Wahl. Das war wirklich schlimm! Ich selbst reflektiere mein Verhalten und entschuldige mich, wenn ich gefehlt habe. Ohne Smartphone gehts besser.

        Gefällt 1 Person

  1. …denn unfreiwillig käme ja ohnehin nichts Ehrliches dabei heraus, sodass man es gleich bleiben lassen könnte…
    Ich finde es im evang. Bereich aber eigentlich besser: entweder man spricht seine Sorgen direkt zu Gott, oder wenn man einen Menschen braucht, wendet man sich z.B. an einen kirchlichen Seelsorger.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.