NATO: Erdogan lucutus, causa finita ?

Erdogan hat gesprochen, aber ist die Angelegenheit damit abgeschlossen?

Finnland und Schweden wollen aufgrund des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine schnell der NATO beitreten. Die Sicherheit der NATO würde sich durch den Beitritt dieser beiden Länder, die militärisch ziemlich gut aufgestellt sind, deutlich erhöhen.

Aber der türkische Ministerpräsident Erdogan sagt nein. Weil neue Mitglieder in die NATO nur aufgenommen werden dürfen, wenn alle NATO Mitglieder zustimmen, kann Erdogan diesen Beitritt also blockieren.

Derselbe Erdogan, der im Jahr 2019 russische militärische Abwehrsysteme gekauft und damit der NATO vor den Kopf gestoßen hatte

Erdoğan hält an Veto gegen Finnland und Schweden fest

.

Der türkische Präsident ist weiterhin gegen eine Aufnahme Finnlands und Schwedens in die Nato. Das gab Recep Tayyip Erdoğan im russischen Staatssender TRT bekannt:

.

„Wir haben den Verantwortlichen in der Nato gesagt, dass wir Nein zum Beitritt Finnlands und Schwedens sagen werden. Und so werden wir auch weiter verfahren.“ Recep Tayyip Erdoğan

Quelle ZEIT ONLINE

Es wäre sicher interessant, einmal zu hinterfragen, auf welcher Seite Erdogan eigentlich steht.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.