Harari über Putins Krieg in der Ukraine

Der renommierte israelische Historiker Harari in einem Interview in der aktuellen Printausgabe der ZEIT auf Seite 19:

[…]Harari: Wenn Putin gewinnt, ist die Friedensära der Nachkriegsjahrzehnte unwiederbringlich vorbei. Denn das wäre ein Zeichen an die Autokraten dieser Welt: Eroberungskriege sind wieder eine Option. Schon jetzt sind Demokratien gezwungen aufzurüsten, um sich zu schützen. Wie hoch Russlands Militärausgaben sind, ist ein Staatsgeheimnis. Schätzungen zufolge liegen sie bei 20 Prozent des Staatshaushaltes. Wenn Putin gewinnt, werden die Militärbudgets weltweit in die Höhe schnellen. Unser Geld wird für Panzer und Raketen ausgegeben werden statt für Schulen und Krankenhäuser. Die ganze Welt wird ein wenig wie Russland aussehen. Wenn Putin hingegen scheitert – ganz gleich, ob er das Ergebnis zu Hause als Sieg verkaufen kann oder nicht –, kann dies die bestehende Friedensordnung stärken. Es ist wie mit jeder sozialen Norm: Wenn sie vor aller Augen gebrochen werden kann, ist sie de facto außer Kraft gesetzt. Wenn der Verstoß aber Konsequenzen hat, kann dies die Norm festigen. […]

Quelle Printausgabe der ZEIT von 21.4.22, Seite 19.
Friedenstaube

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.