Hungersnot – made by Putin

Mit dem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine, der nun schon die fünfte Woche tobt und Teile der Ukraine in menschenverachtender Weise und im Sinne von Kriegsverbrechen in Schutt und Asche gelegt hat sowie laut UNHCR 10 Millionen Menschen aus der Ukraine zu Flüchtlingen gemacht hat, hat Putins Krieg nicht nur schon unzählige Menschen getötet, sondern wird in der Folge noch weit mehr Menschen töten.

Der russische Diktator Josef Stalin hatte im 20. Jahrhundert durch eine staatlich angeordnete Hungersnot, den sogenannten Holodomor, Millionen ukrainischer Menschen getötet. Putin steigt offensichtlich in seine Fußstapfen, weil durch Russlands völkerrechtswidrigen Angriffskrieg ein großer Teil der Ernte der Ukraine, der Kornkammer Europas, die auch andere Länder weltweit mit Getreide und weiteren Agrarprodukten versorgt, ausfallen dürfte. Putin zerstört völkerrechtswidrig die Ukraine und stürzt ganze Länder dieser Welt in Hungersnöte:

Die humanitäre Krise in der Ukraine ist nach Ansicht des Chefs des UN-Welternährungsprogramms, David Beasley, „eine Katastrophe auf einer Katastrophe“. Bereits vor dem Krieg habe es im Jemen oder an einigen Orten Afrikas schlimme Hunger-Krisen gegeben, wo man nur mit Mühen ausreichend helfen habe können, sagte Beasley. Die Krise in der Ukraine habe das Land innerhalb weniger Wochen „vom Brotkorb zu Brotschlangen“ verändert.

Quelle ZEIT ONLINE

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.