Selenskyj schlägt Papst Franziskus als Vermittler für den Frieden vor

Eine gute Idee, allerdings dürfte Putin, der, sofern er sich überhaupt religiös irgendwo verortet, zur russisch-orthodoxen Kirche gehört, welche den Krieg von russischer Seite aus rechtfertigt, auf den Papst nicht allzu viel geben.

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat Papst Franziskus zu einem Besuch in die Ukraine eingeladen. Zudem soll der Papst im Krieg mit Russland vermitteln. Das berichtete Selenskyj in seiner Videoansprache nach einem Telefonat mit dem Papst am Dienstag. „Ich habe mit dem Papst über die Suche nach Frieden für die Ukraine gesprochen, über die Gräueltaten der Besatzer und über humanitäre Korridore für belagerte Städte“, sagte Selenskyj.

Quelle Zeit online

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.