Die Deutschen und die Maske

In Deutschland haben sich die meisten Menschen, nämlich etwa über 80%, offensichtlich daran gewöhnt, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, wie vorhin der Infosender „B5 aktuell“ berichtete.

Eine solche Schutzmaske muss man beispielsweise in Supermärkten tragen oder in Bus und Bahn. Draußen an der frischen Luft kann man ja auf die Maske verzichten.

Origineller Weise ist die vor der Coronazeit immer wieder aufkeimende Diskussion über ein Burkaverbot in Deutschland seltsam verstummt, seit die ganze Republik sich mit einem Mund-Nasen-Schutz verschleiert. Plötzlich ist Vermummung überhaupt kein Problem mehr.

Wie leicht der Blick sich doch ändern kann, wenn man selbst betroffen ist.

Vielleicht kann man in Deutschland im Auftrag der Toleranz diese Erfahrung im kollektiven Gedächtnis speichern für eine Zeit nach Corona. 

2 Gedanken zu “Die Deutschen und die Maske

  1. Fisch: „Vielleicht kann man … diese Erfahrung im kollektiven Gedächtnis speichern“

    Es wird so sein.
    Nichts geschieht ohne Auswirkung.

    Grüße 🌿

    Gefällt 1 Person

  2. Zu vermuten ist aber auch, dass diese Erfahrung, selbst, wenn sie im kollektiven Gedächtnis irgendwo gespeichert sein sollte, dann doch auch wieder schnell vergessen sein dürfte.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.