Menü Schließen

Weihnacht

Maria, Joseph und der Sohn,
Ur-Familie christlicher Religion.
Weltweit wird ihnen gedacht –

WEIHNACHT

Glanz und Freude zur Weihnachtszeit,
doch daneben menschliches Leid.
Denkt daran beim Schein der Kerzen,
macht weit auf Türen und Herzen.

Ein heller Stern am Himmelszelt
brachte Hoffnung der ganzen Welt.
Was einst in Bethlehem gescheh’n,
Christen gedenken und versteh’n.
Gott ist für uns Mensch geworden,
verschließen wir nicht die Pforten.

Helfen wir Leuten in der Not,
teilen mit Hungrigen das Brot.
Für Mitbürger ein nettes Wort,
etwas Rücksicht an jedem Ort.
Ein Fest der Liebe und Eintracht
wollen wir feiern zu Weihnacht.

Krisen erschüttern den Globus,
die Inflation mehrt den Verdruss.
Fassen wir Mut und Zuversicht,
des Volkes Stimme hat Gewicht.
Wir alle suchen nach dem Sinn,
wo steuert die Gesellschaft hin?

Mit oder ohne Religion,
Welt ohne Kriege die Vision.
Dem Blutvergießen ein Ende,
Feinde reichen sich die Hände.
Allen Menschen Gerechtigkeit,
Leben in Frieden und Freiheit.

Rainer Kirmse , Altenburg

Herzliche Grüße und frohe Weihnachten!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: