Trump, Putins Hoffnung. Und Elon Musk?

Würde die Demokratie in den USA zerstört werden und das Land in eine Autokratie kippen, könnte Putin sich in Europa und weltweit frei an denjenigen Ländern und Rohstoffen bedienen, die ihm gerade in den Sinn kommen würden.

Da trifft es sich gut, dass Donald Trump gerade verlautbaren lässt, es sei angeblich angemessen, die US-amerikanische Verfassung außer Kraft zu setzen, weil ihm, Herrn Trump, angeblich seine Wahl gestohlen worden sei. Das ist zwar grob falsch und eine dreiste Lüge, aber wenn so ein Narrativ hartnäckig genug bedient wird, dürften es nach wie vor viele Trump-Anhänger glauben und gutgläubig mithelfen, die US-Demokratie zu zerlegen. Sie wähnen sich dann auf der richtigen Seite der Geschichte.

Ach ja, und Elon Musk, Milliardär, hat ja kürzlich für 44 Milliarden US-Dollar eine der meinungsstärksten Plattformen in den USA gekauft, Twitter, und gleich mal einen, der wegen seiner volksverhetzerischen Tweets gesperrt worden war, welche zum Sturm auf das Kapitol, also auf die US-Demokratie, geführt hatten, wieder zu Twitter eingeladen: Donald Trump. Elon Musk als Steigbügelhalter für denjenigen, der die US-Demokratie zerstören will und noch nicht mal einen Hehl daraus macht. Elon Musk als williger Steigbügelhalter für die Autokratie.

Nicht Donald Trump wurde die Wahl gestohlen, die mehrfach nachgezählt worden war. Es ist genau umgekehrt: Donald Trump wollte und will immer noch dem US-amerikanischen Volk die rechtmäßige Wahl stehlen und eine Autokratie errichten. Und Elon Musk will offensichtlich Donald Trump, indem er ihn auf Twitter wieder freigegeben hat, wo Trump mittlerweile 87 Millionen Follower hat, ein großes und lautstarkes Mikrofon für diesen Plan in die Hand geben.

Man könnte es so formulieren: Donald Trump – und wohl auch Elon Musk – handeln auf diese Weise zutiefst antiamerikanisch.

Auch ähnlich

2 thoughts on “Trump, Putins Hoffnung. Und Elon Musk?

  1. Donald John Trump

    Die Überprüfung der Mar-a-Lago-Papiere wurde mit einem Schlag gegen Trump gestoppt

    Wichtig ist, dass Donald John Trump nicht wieder gewählt wird.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: