Fahrt ins Ungewisse

Da fährt er also in die Nacht hinein, mit dem Auto, das er irgendwo in Frankreich für wenig Geld gekauft hat.
Über 60 Jahre alt ist er. Heute ist er etwa 1000 km gefahren, heute Nacht noch ein paar hundert, dann morgen die restlichen bis nach Lemberg, von München aus also noch einmal 1200 km.
Dort wird das Auto dann militärisch lackiert und an die Front geschickt, um dort beispielsweise Soldaten zu transportieren, Gerät oder Verwundete zu retten.
Und er hat sich für die territoriale Selbstverteidigung in Lemberg im Westen der Ukraine gemeldet. Aus dem Norden, aus Belarus, relativ nah, hört man nichts Gutes. In der Ukraine fürchtet man, dass von dort ein russischer Angriff kommen könnte. Diese Furcht ist zwar nicht neu, nun aber offensichtlich aktueller als bisher.
Er ist über 60 Jahre alt, er hört nicht mehr ganz so gut, und er ist jetzt innerhalb von zwei Tagen mal wieder über 2000 km gefahren, mit einem alten Auto, das aber irgendwie durchgehalten hat bisher. Und vielleicht ist er demnächst an der Front. An der neuen Front, an der Grenze zu Belarus.
Währenddessen schreiben deutsche Pazifisten den zweiten offenen Brief, die Ukraine solle sich doch nicht verteidigen. Diese Pazifisten haben womöglich auch Sorge um sich selbst, ihr eigenes Wohlergehen und ihre Komfortzone in Deutschland, obwohl sie doch durch die Waffen der NATO geschützt sind. Sein Wohlergehen haben sie womöglich nicht so sehr im Blick, wie es zunächst scheinen mag. Sie kennen seine Situation nicht einmal, sonst würden sie verstehen, warum er all dies auf sich nimmt.

Von der belarussischen Grenze bis nach Lemberg sind es etwa nur 250 km.

Als er vorhin für eine Stunde bei jemandem in München Zwischenstopp machte, um etwas zu essen, fing eine Lampe an der Wand an zu flackern und schließlich ging sie kaputt.

Durch die gekippte Balkontüre höre ich aus dem Dunkel der Nacht ausgelassenes Feiern von draußen, happy Birthday. In Deutschland feiern Menschen. Er fährt ins Ungewisse.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.