Putins Mondfahrt

Russland hat wohl eine Interkontinentalrakete getestet, die bis nach Kamtschatka geflogen ist und die wohl bis zu 18.000 km weit fliegen können soll, sagt zumindest die russische Propaganda.

Putin könnte damit, falls die Rakete wirklich so weit fliegen kann, wie er großmundig behauptet, den Nordpol erreichen, alternativ aber auch den Südpol. Beides natürlich sehr interessante Orte. Für eine Mondfahrt wäre die Rakete aber leider nichts, die 384.000 km bis zum Mond sind dann auch für sie etwas zu weit.

Die USA waren vorab über den Flug informiert worden und gaben sich betont unbeeindruckt. Es habe sich um einen Routinetest gehandelt.

Und so wie es scheint, könnte dieses Fluggerät tatsächlich noch in einem Teststadium sein. Wer weiß. Aber falls nicht:

Die USA, Frankreich und Großbritannien haben ja auch ein paar nukleare Raketen. Sollte Putin da irgendwelche Ambitionen haben, könnte Moskau bald so aussehen wie Mariupol. Das wird er sich doch wohl ziemlich überlegen. Wer sollte ihn denn dann in Russland noch bejubeln? Wenn alle nuklear ausgelöscht wären und Putin allein in seinem Bunker sitzen würde, wie die ganze Pandemie über vermutlich, wie jetzt vermutlich, wäre er vielleicht doch ein kleines bisschen allein. Noch mehr allein, als jetzt schon.

Mehr zum Thema hier.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.