Russischer Raketenangriff auf Lemberg, nah an der polnischen Grenze. Was das bedeutet.

Die ukrainische Stadt Lemberg ist Luftlinie nur 50 km von der polnischen NATO-Außengrenze entfernt.

US-Präsident Joe Biden sprach heute in der polnischen Hauptstadt Warschau und sicherte Polen die absolute Hilfe der NATO zu. Er sprach eine Warnung gegen Putin aus, dass die NATO sehr robust reagieren würde, falls Russland es wagen sollte, ein NATO-Land anzugreifen.

Etwa zeitgleich zu der Rede schickte Russland offensichtlich eine große Anzahl russischer Marschflugkörper in Richtung Lemberg, die Luftabwehr fing die meisten ab, aber drei Marschflugkörper schlugen in Lemberg ein und entfalteten eine große zerstörerische Wirkung.

Putin spielte also mit dem Feuer und wollte Angst erwecken. Er hätte genauso gut aber Warschau angreifen können, wo sich gerade US-Präsident Joe Biden aufhielt, was dann eine Reaktion der NATO hervorgerufen hätte, und zwar eine gewaltige. Das tat er aber nicht. Vermutlich deswegen, weil Putin selbst einen gewaltigen Respekt vor der NATO hat. Er dürfte wissen, dass, wenn er ein NATO-Land angreift, die Reaktion der NATO so ausfallen würde, dass sich das russische Militär danach nicht mehr sammeln kann. Und die Macht Putins wäre dann auch zu Ende.

Die NATO steht vor folgender Entscheidung: würde sie auf einen russischen Angriff nicht reagieren, wäre die NATO obsolet und kein NATO Land wäre mehr sicher. Also muss sie reagieren und in der militärischen Logik wird sie auch reagieren, und zwar wahrscheinlich ein ganzes Stück robuster als der russische Angriff es gewesen wäre. Putin wollte also die Angst im Westen schüren, in Wirklichkeit ist es aber wohl er, der Angst hat vor der NATO. Das muss er auch, hat er sie doch durch seinen unglaublich brutalen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen die Ukraine und durch implizite Drohungen gegen NATO-Länder aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt und zu einer Stärke heranwachsen lassen, die das russische Militär wohl komplett lahmlegen und aus dem Verkehr ziehen, zu deutsch: zerstören könnte.

Es ist natürlich so, dass eine russische Gegenreaktion auch große Zerstörungen im Westen anrichten könnte, besonders, falls es eine nukleare Gegenreaktion wäre. Aber die militärische Logik der NATO dürfte eben so sein, wie oben erläutert. Und um den Westen, die Demokratien und Rechtsstaaten vor Putins faschistischer Diktatur zu schützen, würde die NATO wohl auch so reagieren müssen – und tatsächlich reagieren. Whatever it takes.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..