Glaube, Liebe, Hoffnung

Wenn übereinstimmende Töne erklingen, 

entsteht ein musikalischer Akkord.

Wenn mehrere Menschen stimmlich singen,

entfalten sich beliebte Melodien im Herzen fort.

.

Im 1.Korintherbrief erklingen drei Grundtöne:

Glaube, Liebe, Hoffnung.

Zusammen harmonierend in einträchtiger Schöne,

zeigen, wie Gott geehrt wird in heiliger Ordnung.

.

Missklänge entstehen,

wenn einer dieser Grundtöne fehlt

und wir nicht mehr den Herrn ehrfürchtig sehen.

Der Glaube an Jesus Christus beseelt …

.

… den zweiten Grundton:

Für Christen ist es praktizierende Liebe!

Sie gilt in erster Linie Gott-Vater-Sohn

und entfaltet zum Mitmenschen heilsame Triebe.

.

Als letzter Dreiklang sei zu nennen:

Die glückselige Hoffnung zu ewiger Herrlichkeit.

Bereit sollen all diejenigen sein, die IHN kennen

und Jesus herbei sehnen mit Freud!

.

1.Kor.13,12-13 / Ingolf Braun

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.