Menü Schließen

Was ist Vollkommenheit?

Einige Menschen streben fast schon wie unter Fremdeinwirkung nach Vollkommenheit. Es sind die Perfektionisten, bei denen alles immer stimmen muss. Vielleicht stehen dahinter Versagensängste.

Als ein Symbol für das Vollkommene kann der Kreis gelten. In sich abgeschlossen und völlig rund, ohne Ecken und Kanten.

Dabei verliert er sofort seine vollkommene Form, sobald man ihn ein wenig aus der Achse heraus dreht. Er wird dann nämlich zur Ellipse.

Und so ist das wohl auch mit der Vollkommenheit, zumindest der menschlichen. Das, was manchen Menschen als vollkommen erscheint, wird, sobald man es von einem anderen Blickwinkel betrachtet, gleich schon wieder unvollkommen.

Deswegen ist der Kreis auch ein Plädoyer für den Mut zur Unvollkommenheit. Wer weiß, dass er selbst nicht vollkommen ist, erwartet auch nicht zuviel von anderen. Das macht das Leben lebenswerter.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: