Heute vor 17 Jahren

Vor dem 15. Januar 2001 war es ziemlich beschwerlich, wenn man etwas genauer wissen wollte. Und man musste irgendwelche Bibliotheken aufsuchen und sich z.B. durch einen Brockhaus hindurch wälzen, wobei die Artikel dort zwar einerseits präzise waren, andererseits aber auch recht speziell. Verknüpfungen zu finden war ziemlich zeitaufwendig und anstrengend. Dann kam Wikipedia. Der Gründer Jimmy Wales wollte eine Enzyklopädie schaffen, die frei lizenziert ist und hochwertige Inhalte bietet, damit lexikalisches Wissen weltweit für alle Menschen kostenlos zugänglich ist. So wurde Wikipedia eine der bekanntesten Websites der Welt, im Dezember 2016 lag sie beispielsweise auf dem Platz 5 der am … Heute vor 17 Jahren weiterlesen

Schlechtes Gewissen am heutigen Reformationstag?

Vielleicht hast du ein schlechtes Gewissen heute. Wer weiß, weswegen. Damit wärst du in guter Gesellschaft. Dann Martin Luther, in dessen Gedenken wir ja den Reformationstag heute feiern, litt ebenfalls unter einem massiv schlechten Gewissen. Seine Sorge war jedoch mehr ganzheitlicher und auch religiöser Natur. Die Frage hieß, wie kann ein Mensch vor Gott bestehen, selbst, wenn er versucht, alles richtig zu machen? Macht man nicht immer etwas falsch, selbst, wenn man vielleicht gar nichts davon weiß? Das Evangelium gab Luther schließlich ein ruhiges Gewissen vor Gott. Denn in ihm fand er die zentrale Aussage, die ihn beruhigte und die … Schlechtes Gewissen am heutigen Reformationstag? weiterlesen

Gravitationswellen

Vor einigen Tagen ist es gelungen, etwas nachzuweisen, was etwa vor 100 Jahren Albert Einstein theoretisch postuliert und formuliert hatte, von dem er aber nicht sicher war, ob man es jemals würde wirklich nachweisen können. Gravitationswellen sind gewissermaßen ein kaum wahrnehmbares Zittern im Raum. Sie entstehen dann, wenn zwei Neutronensterne verschmelzen. Das sagt einem als Laie natürlich nicht allzuviel, man freut sich aber trotzdem mit, dass da wohl etwas Besonderes passiert ist. Das besondere an der Sache ist, dass die Astronomie nun gewissermaßen nicht mehr Stummfilme schauen muss, sondern Filme mit Ton, wenn man es mal aufs Fernsehen überträgt. Bisher … Gravitationswellen weiterlesen

Lacht Gott in den Sternen ?

Ist Theologie mit Astronomie vereinbar? Der Weltraum-Experte und ehemalige Dominikanermönch Jacques Arnould über Glauben, Wissen und unbekannte Flugobjekte. Christ & Welt: In einem Ihrer Bücher zitieren Sie Edgar Allan Poe, wonach „ein wenig Wissenschaft uns von Gott entfernt, mehr Wissenschaft uns zu ihm zurückbringt“. Hat Poe recht? Jacques Arnould: Wenn man auf die Geschichte der Moderne zurückblickt, scheinen sich die Wissenschaft und Gott nicht gut zu vertragen. Die Entdeckungen eines Galileo oder eines Darwin haben uns auf den ersten Blick Gott nicht nähergebracht. Ein doppelter Trugschluss! Erstens sollte man Gott nicht…>mehr. foto: Erik Hart erik_found,flickr.com Lacht Gott in den Sternen ? weiterlesen

Filesharer sind offiziell eine religiöse Gemeinschaft

Für die Mitglieder der „Kirche der Kopimisten“ ist das Kopieren von Informationen ein Akt des Glaubens. Schweden erkennt sie nun offiziell als religiöse Gemeinschaft an. Filesharing ist in Schweden nun ein anerkannter religiöser Glaube. Die schwedische Kirche der Kopimisten hat die Behörden im dritten Anlauf davon überzeugt, ihr einen offiziellen religiösen Status zu verleihen. Zwar hat sie nicht die gleichen Rechte wie etwa die großen christlichen Kirchen, aber die Kopimisten gelten nun immerhin als religiöse Gemeinschaft. Was hochgradig albern klingt, hat einen politischen Hintergrund.>mehr. foto: mightymightymatze,flickr.com Filesharer sind offiziell eine religiöse Gemeinschaft weiterlesen

Erkenntnis – der Anfang

Die Erkenntnis der Menschheit, die uns in der Bibel überliefert ist, war eine traumatische Erfahrung, die die Menschen alles kostete, was wertvoll war in ihrem Leben. Mitten im Paradies stand der verbotene Baum der Erkenntnis von Gut und Böse. Es ist ein seltsamer Baum und ich kann mir kaum vorstellen, welche Erkenntnis er gegeben hat. Gut und Böse sind moralische Qualitäten und ich kann mir kein Leben vor dem Essen der Frucht vorstellen. Es muss ein Leben ohne Moral gewesen sein, aber dennoch nicht negativ, denn die Menschen lebten im Paradies. Offenbar lag über allem ein Mantel der Unschuld; man musste sich keine Gedanken machen ob das, was man tat gut oder böse ist, man tat einfach und es war gut. „Erkenntnis – der Anfang“ weiterlesen

Alexandria im Netz – größte Deutsche Online-Bibliothek gestartet

Sie möchten sich informieren, zum Beispiel über das gesamte Wissen der Menschheit ? Oder über Glauben, Jesus, oder auch ganz weltliche Themen ? Dafür stehen Ihnen nun 600 Millionen Wörter und 420.000 Bilder zur Verfügung, Tendenz steigend. Und wo ? Schauen Sie unter zeno.org, oder hier. P.S. Zeno war übrigens der Archivar der berühmtesten Bibliothek der Welt, derjenigen nämlich in Alexandria. Dort wollte man in der Antike das gesamte Wissen der Menschheit speichern. Ein ehrgeiziger Plan, den man heute so nicht mehr zu realisieren wagt – aber dennoch anstrebt. Eine gute Sache. Hier Lesen.  Bild: Hofschlaeger, pixelio.de Alexandria im Netz – größte Deutsche Online-Bibliothek gestartet weiterlesen