Tag der Deutschen Einheit

via katholisch.de. Gottes Land in Sozialistenhand. Zeitzeugenbericht. Das atheistische DDR-Regime und die christlichen Kirchen standen auf Kriegsfuß. „Das SED-Regime ist davon ausgegangen, dass spätestens in den fünfziger Jahren die Kirchen sterben werden“, meint Christoph Pötzsch. Der 55-Jährige ist Kanzler des Bistums Dresden-Meißen, das sich zur Zeit der deutschen Teilung im Territorium der DDR befand. Dass die Prognose der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) nicht zur Realität wurde, verdankt die katholische Kirche Leuten wie ihm.>mehr. foto:Julia Prinsessan_J.,flickr.com Tag der Deutschen Einheit weiterlesen

Gemeinsames Wort der Kirchen zum Tag der Deutschen Einheit

Ein Wort des amtierenden Vorsitzenden des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, Präses Nikolaus Schneider, und des Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Dr. Robert Zollitsch, zum 20. Jahrestag der Wiederherstellung der deutschen Einheit: „Auch zwanzig Jahre danach ist es schier unglaublich, was sich zwischen dem Herbst 1989 und dem 3. Oktober 1990 in Deutschland zugetragen hat. > mehr. foto: thomas mues, gari.baldi,flickr.com Gemeinsames Wort der Kirchen zum Tag der Deutschen Einheit weiterlesen

Deutschland und Vatikan erinnern an Mauerfall

Rom – Mit einem Empfang in der deutschen Botschaft beim Heiligen Stuhl haben die deutsche Gemeinde Roms und hochrangige Vatikanvertreter des Falls der Berliner Mauer 1989 und des 60-jährigen Bestehens der Bundesrepublik gedacht. Der Weg zur Einheit der deutschen Gesellschaft sei nicht leicht gewesen… > mehr. foto: songkran,flickr.com Deutschland und Vatikan erinnern an Mauerfall weiterlesen