Lemberg: der besorgte Blick nach Norden

In Lemberg, im Westen der Ukraine, in der Stadt, die Luftlinie etwa 50 km von der NATO und EU Außengrenze entfernt ist, von Polen, blickt man derzeit besorgt nach Norden, zur weißrussischen Grenze. Von dort erwartet man demnächst einen Angriff russischer Soldaten, welche dadurch ukrainische Kräfte binden und von der Umgruppierung der russischen Kräfte im Osten ablenken wollen. Glücklicherweise ist das Gebiet an der Grenze nicht gerade zugänglich, es sind Wälder und Sümpfe und es wurde von ukrainischer Seite aus wohl ziemlich vermient. Dennoch haben sich scheinbar bereits russische Soldaten in den Wäldern dort aufgestellt. Lemberg: der besorgte Blick nach Norden weiterlesen

Das Ende der Menschenrechte an der polnischen EU-Außengrenze? Eine ethische Einschätzung

Anbei ein paar Gedanken, die gestern im ZDF im Auslandsjournal thematisiert wurden. Nachdem Weißrussland vor einiger Zeit eine westliche Passagiermaschine entführt hatte, um einen regierungskritischen weißrussischen Blogger in Gewahrsam zu nehmen, hat es mit Sanktionen aus der EU zu kämpfen. … Das Ende der Menschenrechte an der polnischen EU-Außengrenze? Eine ethische Einschätzung weiterlesen

Weißrussland: eine Win-Win-Situation für Putin

In Weißrussland sind die Proteste gegen die Ergebnisse der Präsidentenwahl so groß wie noch nie zuvor, massenhaft finden Demonstrationen in weiten Teilen des Landes statt. Es könnte sein, dass der weißrussische Diktator Lukaschenko weichen muss und es Neuwahlen gibt. Frau Tichanowskaja und ihre beiden Mitstreiterinnen, die Gesichter der Opposition, sind allerdings prorussisch ausgerichtet. Sie möchten Neuwahlen. Eine prowestliche, weißrussisch nationale Opposition im Lande existiert so gut wie nicht, dafür hatte Lukaschenko seit seinem Amtsantritt gesorgt. Bei Neuwahlen in Weißrussland könnte dann ein neuer Lukaschenko an die Macht kommen, der dann eben nur anders heißt. Neuwahlen heißen nämlich in diesem Land … Weißrussland: eine Win-Win-Situation für Putin weiterlesen