Schweinepest: weshalb der Abschuss von Wildschweinen wenig bringt

Seitdem die Angst vor der afrikanischen Schweinepest umgeht, welche besonders durch Wildschweine nach Zentraleuropa von Osten her eingeschleppt werden könnte, hatte der Bauernverband gleich einen bahnbrechenden Vorschlag, er meinte nämlich, es sollten doch bitte 70% der Wildschweinbestände abgeschossen werden. Wildschwein tot, Problem gelöst. Bauernregel eben. Dass es mit dieser Bauernschläue aber nicht allzu viel auf sich hat, ist bei etwas genauerem Hinsehen deutlich. Zum einen ist es so, dass Wildschweine zwar dieses Virus in sich tragen können, andererseits sterben sie aber auch schnell daran. Wildschweine sind ortstreu, ziehen also nicht weit durch die Lande. Insofern erledigt sich die Schweinepest in … Schweinepest: weshalb der Abschuss von Wildschweinen wenig bringt weiterlesen

Lebensgefahr aus dem Internet

Hacker können Kriegsdrohnen, Eisenbahnen und Kraftwerke stören. Der Brancheninsider Craig Wright schlägt Alarm. Eine Zeit bricht an, in der fast alles online ist. Ich bin Computerfachmann, und 20 Jahre lang habe ich mich damit befasst, große Dinge wie Industrieanlagen ans Internet anzuschließen. Heute mache ich mir große Sorgen. Vor wenigen Tagen machte eine unglaubliche Nachricht die Runde: Die Bodenstationen amerikanischer Drohnen, die…>mehr. foto: Doctress Neutopia,flickr.com Lebensgefahr aus dem Internet weiterlesen