Ich wage es… | Utopio

Ich wage es zu träumen, dass mich etwas wieder in meinen Grundfesten überraschen und überrumpeln kann. Wer es gewohnt ist alle Dinge aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten, zu gewichten und die Verknüpfungen herzustellen wird im Lauf seines Lebens immer seltener jene Momente erleben, die gerade die Jugendzeit so berauschend machten: Ungewissheit, die ja immer auch begleitet wird von unendlich vielen, unentdeckten Möglichkeiten. Die gute Nachricht ist. Die Mathematik bejaht meinen Traum. Ich muss nur… https://utopiosmessage.com/2018/02/04/ich-wage-es/ Bild als eCard verschicken. Ich wage es… | Utopio weiterlesen

Warum Sie sich mal langweilen sollten

Gerne sind viele Menschen damit beschäftigt, ihr Leben irgendwie beständig zu optimieren. Oder sie glauben zumindest, dass sie es gerne machen. In der Arbeit, so wird einem suggeriert, solle man immer besser werden und mehr leisten. Dieses Konzept übertragen viele auch auf das Privatleben und versuchen, möglichst jeden Moment auszukosten. Daran ist im Grunde nichts verkehrt, wenngleich man allerdings die Gefahr läuft, dadurch etwas sich selbst zu verlieren. Denn allein sein dürfen ist schön. Allein sein müssen dagegen nicht. Das ist der Unterschied. Viele Menschen verwechseln beide Punkte, weshalb sie es gleich gar nicht versuchen, einmal alleine mit sich selbst … Warum Sie sich mal langweilen sollten weiterlesen

Weisen Träume manchmal in die Zukunft?

Es gibt verschiedene Arten, wie man mit Träumen umgehen kann. Die psychologisch etablierte ist die, dass man in Träumen gewisse Archetypen ausfindig macht und entsprechend die Träume deutet. Denn psychologisch gesehen arbeitet das Gehirn im Schlaf weiter und deutet Geschehnisse des vergangenen Tages. Wenn man sich in dieser Hinsicht der Traumdeutung widmet, kann man interessante Schlüsse über eigene Befindlichkeiten, Befürchtungen und Sehnsüchte aus dem Träumen herauslesen. Möglicherweise gibt es aber manchmal noch eine andere Art von Träumen. Und zwar welche, die vielleicht auf ein bevorstehendes Ereignis hindeuten könnten. Heute Nacht träumte ich, dass wir im Cockpit eines großen Verkehrsflugzeugs saßen, … Weisen Träume manchmal in die Zukunft? weiterlesen

Traumwelten, Realität und Phantasie.

Ismael Kluever. Vor einiger Zeit durfte ich als einer der Betreuer eine Gruppe von Jugendlichen auf eine Reise nach Italien begleiten. Wir fuhren mit dem Reisebus. Eine lange Tour, 24 Stunden waren wir auf der Autobahn. 24 Stunden Hinfahrt, zehn … Traumwelten, Realität und Phantasie. weiterlesen

Kleine biblische Traumlehre

Joel prophezeite durch den Heiligen Geist: „Eure Söhne und Töchter werden weissagen, eure Greise Träume, eure Jünglinge Visionen haben.“ (Joel 3:1).

In dieser Zeit leben wir heute! In Apostelgeschichte 2 bestätigt Petrus an Pfingsten, dass diese Zeit der Träume und Visionen mit der Ausgießung des Heiligen Geistes begonnen hat und bezieht sich dabei auf diese Stelle aus Joel. Die Sprache des Heiligen Geistes besteht aus Symbolen, Bildern, Worten und Gleichnissen. Bei den Propheten im Alten Testament und in den Gleichnissen Jesu ist dies schön zu erkennen. Öffen Sie ihre Augen für diese übernatürliche Welt. „Kleine biblische Traumlehre“ weiterlesen