Aus gegebenem Anlass: Das liebe Vieh

Gardinenpredigerin. „Dann hab wenigstens den Arsch in der Hose Vegetarierin zu sein!!!“ Ja, dieser Satz kam tatsächlich aus meinem Munde. Gerichtet war er an eine Schulkameradin, die mir erklärte, sie könne kein Fleisch essen, bei dem man noch sehen kann, welcher Teil eines Tieres es gewesen sei. Also: nur Stücke ohne Knochen, Haut, Sehnen…. Ihr Problem: sie wollte nicht daran erinnert werden, dass sie Hühnchen, Kälbchen, Schweinchen und Öchslein verspeiste. VegetariAnerInnen verwenden manchmal im Zusammenhang mit dem Verhältnis der omnivoren Bevölkerungsteile zum Tierreich den Begriff „Perversion“. Ich tue meinen Lesern an dieser Stelle den Gefallen, ihn mir zu verkneifen…>mehr. Bild: MG Aus gegebenem Anlass: Das liebe Vieh weiterlesen