Putins Schwäche. Die widersprüchliche Teilmobilisierung

Weil laut russischen Behauptungen angeblich nur knapp 6000 russische Soldaten im völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen die Ukraine ums Leben gekommen seien, ordnet Putin nun die Teilmobilisierung an, um die gewaltigen personellen Verluste irgendwie aufzufangen. Der Zahlenwert und die Reaktion widersprechen sich also diametral. Die ukrainische Zählung, nach welcher etwa 55.000 russische Soldaten getötet worden sind, dürfte hier realistischer sein. Ansonsten würde die Teilmobilisierung ja gar keinen Sinn machen. Insofern enttarnt Putin durch die Teilmobilisierung die eigenen Verluste. Diejenigen russischen Soldaten, die von Diktator Putin völkerrechtswidrig zum Angriffskrieg in die freie und demokratische Ukraine geschickt werden, ohne dass sie aufgrund der Kürze … Putins Schwäche. Die widersprüchliche Teilmobilisierung weiterlesen