Trump hält Kriminalitätsstatistik in Deutschland für falsch

Die FAZ berichtet, dass Trump in einer Twitterbotschaft behauptete, die Kriminalität sei in Deutschland gestiegen. Angela Merkel korrigierte ihn diesbezüglich, tatsächlich ist die Kriminalitätsrate gesunken. Laut Innenminister Horst Seehofer sogar auf den niedrigsten Stand seit 25 Jahren. Naja, kleiner Vorzeichenverdreher … Trump hält Kriminalitätsstatistik in Deutschland für falsch weiterlesen

Polizeiaufgabengesetz in Bayern. Auch in Bayern sieht man es sehr unterschiedlich.

In Bayern gingen am Donnerstag Zehntausende gegen das geplante Polizeiaufgabengesetz auf die Straße. Es soll der Polizei weitreichende Befugnisse geben, die Kritikern zu weit gehen. Besonders der Begriff der „drohenden Gefahr“ ist Kritikern suspekt. Bislang darf die Polizei nämlich nur … Polizeiaufgabengesetz in Bayern. Auch in Bayern sieht man es sehr unterschiedlich. weiterlesen

Menschen, die bei 0 Grad auf U-Bahnschächten liegen

In der Luisenstraße in München nahe des Königsplatzes liegen seit einiger Zeit Menschen auf der Abluftöffnung der U-Bahn. Im Herbst war dies wohl noch annehmbar, doch heute früh hatte es gegen 7 Uhr um die 5 Grad. Nicht gerade viel, nachts dürfte es noch weiter abgesackt sein bei der Temperatur. Vorhin schrieb ich ganz brav einen Artikel über den Heiligen Sankt Martin und wie er seinen Mantel geteilt hatte, um einen armen Menschen vor dem Erfrieren zu retten. Eben fuhr ich vorbei an einem frierenden Menschen, etwa 15 bis 20 Jahre alt und dunkelhäutig. Und definitiv zu dünn angezogen. Er … Menschen, die bei 0 Grad auf U-Bahnschächten liegen weiterlesen

Köln: Schon mal einen Personalausweis zerrissen?

Der in den Medien viel zitierte kölner Polizeibericht wirft nach und nach immer mehr Fragen auf. Ein interner Bericht der Bundespolizei sorgte mit dafür, dass Kölns Polizeipräsident gehen musste. Doch das vielzitierte Papier enthält selbst Ungereimtheiten. http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-01/koeln-polizei-bericht-ausweis Köln: Schon mal einen Personalausweis zerrissen? weiterlesen

Facebook und Twitter: Bei schlechten Witzen kommt die Polizei

Der folgende Bericht auf Zeit-Online ist leider kein Scherz und reiht sich in beängstigender Weise in die derzeitige Diskussion ein, ob ein Staat denn die totale Überwachung ausführen darf (NSA-Affäre), oder ob er dann nicht automatisch zum Polizeistaat wird. Vielleicht muss man künftig doch in den Wald gehen, wenn man Privatheit im Gespräch sucht (wie man es wohl in der ehem. DDR machte), oder sein Handy in den  Kühlschrank stecken, um Mithörer zu vermeiden (wie Herr Snowden es machte). Orwells 1984 kam nicht, zumindest nicht 1984. Heute scheint es irgendwie aber allgegenwärtig zu sein. Sind es denn die Terroristen, die … Facebook und Twitter: Bei schlechten Witzen kommt die Polizei weiterlesen

Presserecht: „Vor der Tür zehn Polizisten. Ich stand in Unterhose im Flur“

Die Polizei hat die Wohnungen mehrerer Fotografen in Deutschland durchsucht. Einer von ihnen ist Christian Mang. Er sieht darin einen Angriff auf seine Rechte. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main hat am Mittwoch mehrere Wohnungen von freien Fotografen in Deutschland durchsucht. Die Ermittler suchten Beweismaterial gegen die unbekannten Angreifer, die bei einer Demonstration am 31. März 2012 in Frankfurt einen Polizisten attackiert hatten. Einer der Fotografen war Christian Mang, der unter anderem für die taz arbeitet.>mehr. foto:Christian Johannese,n Johannesen,flickr.com Presserecht: „Vor der Tür zehn Polizisten. Ich stand in Unterhose im Flur“ weiterlesen

Vorwürfe gegen Münchner Polizei: „Der Beamte ist ausgetickt“

Von Susi Wimmer. Münchner Polizist schlägt einer gefesselten Frau in der Inspektion mit der Faust ins Gesicht – und bricht ihr die Nase. Aus Notwehr, sagt der Beamte. Ein Gewaltexzess, sagt der Anwalt der 23-Jährigen. Licht ins Dunkel bringen könnte nun ein Video. „23-Jährige randaliert in Polizeiinspektion“ – unter dieser Überschrift berichtet die Polizei am Dienstag von einer jungen Frau, die wegen Körperverletzung, Widerstand und Beleidigung gegen Polizeibeamte angezeigt wurde. Wer allerdings in der Haftzelle der Inspektion 21 in der Au ausgerastet ist, darüber scheiden sich die Geister. Fakt ist, dass die 23-Jährige die Zelle mit gebrochener Nase und gebrochenem Augenhöhlenbogen verlassen hat … Vorwürfe gegen Münchner Polizei: „Der Beamte ist ausgetickt“ weiterlesen

Bescherung durchs Ordnungsamt

Andreas Meißner. Eigentlich hatte sie schon länger keinen Strafzettel mehr wegen Falschparkens bekommen. Aber jetzt ist es wieder passiert. Dabei hatte sie doch gedacht, nicht im Parkverbot zu stehen. Als sie von ihrem Termin zurück zum Auto kam, sah sie schon von weitem die “Bescherung”: Ein Ordnungszettel klebte an der Windschutzscheibe! Sowas Blödes, dachte sie. Und ärgerte sich…>mehr. foto: Scott Akerman, Sterlic,flickr.com Bescherung durchs Ordnungsamt weiterlesen

5 Dinge, die den Krimi zum religiösen Erlebnis machen – Die heile Welt im “Tatort”

Fabian Maysenhölder. Jeden Sonntagabend versammeln sich bis zu 10 Millionen Deutsche vor dem heimischen TV-Gerät, das Bier oder den Wein auf dem Couchtisch, die Knabberbox daneben. Wenn dann die Tatort-Titelmelodie aus den Lautsprechern erklingt, ist es wieder so weit: Die Verbrecherjagd beginnt. 1. Das Tatort-Ritual Sonntagabend ist Tatort-Zeit. Für viele Millionen Deutsche, Woche für Woche. Und nicht selten umgibt die “heiligen eineinhalb Stunden” ein festes Ritual, das man auch Gewohnheit nennen könnte. Es sieht zwar bei jedem anders aus, wird dann aber…>mehr. foto: (c) Illustration Marcus Stark  / pixelio.de 5 Dinge, die den Krimi zum religiösen Erlebnis machen – Die heile Welt im “Tatort” weiterlesen

Ein S21-Befürworter namens Gott

Dafür oder dagegen: Wenn es um Stuttgart 21 geht, kennen die Menschen in Baden-Württembergs Landeshauptstadt keine Neutralität. Sogar der liebe Gott soll sich entscheiden. Dass ihn der ironiebegabte SPD-Fraktionsvorsitzende Claus Schmiedel für einen Befürworter des Bahnhofsprojekts hält, erzürnt Christen in seiner Partei.>mehr. foto:Andy_BB,flickr.com Ein S21-Befürworter namens Gott weiterlesen

Gefahren im Netz: Internet-Freund entpuppte sich als Mörder

Privatsphäre – Immer wieder versuchen Männer, sich das Vertrauen von Kindern und jungen Frauen im Internet zu erschleichen. Oft bleibt es bei sexuellen Belästigungen. Die 23-jährige Melanie aus Niedersachsen traf jedoch ihren späteren Mörder in einem Chatroom.>mehr. foto:Scabeater,flickr.com Gefahren im Netz: Internet-Freund entpuppte sich als Mörder weiterlesen

Stuttgart 21 und Unser neuer Polizeistaat ?

Kritik an Vorgehen gegen „Stuttgart 21“-Gegner. „Rambo-Einsatz gegen Kinder und Alte“ Der Polizeieinsatz gegen Gegner des Bahnprojekts „Stuttgart 21“ mit Wasserwerfern und offenbar auch Schlagstöcken hat in der Bundespolitik scharfe Kritik ausgelöst. Der Parlamentarische Fraktionsgeschäftsführer der Grünen, Volker Beck, sagte tagesschau.de, wenn der Staat „die Mehrheit der eigenen Bevölkerung, Kinder und Alte, mit Wasserwerfern und Pfefferspray bekämpfen muss, ist es schon zu weit gekommen“. > mehr. foto:picapp.com Stuttgart 21 und Unser neuer Polizeistaat ? weiterlesen

Alkohol am Steuer: Frau Käßmann von Polizei gestoppt

Unangenehm und auch gefährlich für den Strassenverkehr: Die Ratsvorsitzende der evangelischen Kirche wurde 1,3 Promille im Atem von der Polizei gestoppt. Nicht, dass jeder a priori völlig ausschließen könnte, dass ihm oder ihr das nie und nimmer passieren könnte. Allerdings ist es kein gutes Beispiel, das hier gegeben wird. Die Frage ist, ob dies zum Fall oder Rücktritt von Frau Käßmann führen könnte. Was sehr zu bedauern wäre, weil die Frau charismatisch und gut ist und sicher frischen Wind in die EKD bringt. Aber wie umgehen mit der aktuellen Situation ? „Alkohol am Steuer: Frau Käßmann von Polizei gestoppt“ weiterlesen

München: Brutale Polizei-Gewalt gegen Griller

Ein Einsatz des USK gegen einen Griller in München eskaliert: Die Polizisten malträtieren den Mann vor laufender Kamera – doch vor Gericht wird nur er verurteilt. Die Bilder sind schockierend. Sie zeigen mehrere Polizisten, die auf einem halbnackten Mann knien. Sie pressen seinen Körper auf einen Kiesweg, Kopf und Hals liegen auf einer Bordsteinkante. Der Mann stöhnt vor Schmerzen, er windet sich und sucht der Umklammerung zu entgehen. Bei jeder Bewegung ruft der Beamte, der dies alles auf Video aufnimmt: „Da, schon wieder eine Widerstandshandlung“ – und filmt weiter. > mehr.   foto: mr gears, flickr.com München: Brutale Polizei-Gewalt gegen Griller weiterlesen

Terrorismus – Al-Qaida: Terror schaffen ohne Waffen

Neue Drohungen zeigen Wirkung in Deutschland. – Für Terroristen ist die Kommunikation nahezu genauso wichtig wie die menschenverachtende Tat. Islamisten führen das derzeit eindrucksvoll mit ihren Botschaften an Deutschland vor. In Videofilm-Ausschnitten sehen wir den Hamburger Hauptbahnhof, den Kölner Dom und das Oktoberfest. Dazu wird gedroht, ein »böses Erwachen« angekündigt. > mehr. Lesen Sie auch: > Bleibt der Frieden auf der Strecke? foto: mr.gears,flickr.com Terrorismus – Al-Qaida: Terror schaffen ohne Waffen weiterlesen

O‘ grapscht is – Sexuelle Übergriffe auf dem Oktoberfest

Beim Münchner Oktoberfest gehören sexuelle Übergriffe zum Alltag. Rund zehn Vergewaltigungen pro Oktoberfest gehen in die Statistik ein – die Dunkelziffer wird auf 200 geschätzt. > mehr. . . foto: nicholas macgowan,flickr.com O‘ grapscht is – Sexuelle Übergriffe auf dem Oktoberfest weiterlesen

Video von tödlichem Polizeischuss auf Schwarzen

Auf einem Handyvideo kann man eine schreckliche Szene mitverfolgen: Ein Polizist dreht einen schwarzen Jugendlichen auf den Rücken – und erschießt ihn. In Kalifornien kam es deshalb zu schweren Ausschreitungen. Und man wird wohl sagen müssen: zu Recht. Denn die Exekutive eines demokratischen Landes hat keinerlei Recht zu derartigen Menschenrechtsverletzungen. Und genereller: niemand hat das Recht, ein Menschenleben zu nehmen. Denn was das Leben ist, ist letztlich ein Rätsel. Der Mensch kann es nicht geben – und er darf es nicht nehmen. Niemals übrigens, ohne Ausnahme.  > mehr.  Lesen Sie auch: > Todesstrafe: die USA morden wieder ! Bild: thomas hawk,flickr.com Video von tödlichem Polizeischuss auf Schwarzen weiterlesen

Muslimische Polizisten sollen in Moschee beten

In Nordrhein-Westphalen fordert der deutsch-türkische Teil der CDU eine muslimische Polizeieinheit; uniformierte Beamte sollen in der jeweiligen Moschee zum Gebet erscheinen und Erkenntnisse über die Gemeinde sammeln. Die Polizeigewerkschaft ist über den Vorschlag entsetzt. Zu recht, denn das Vorhaben ist in zweierlei Hinsicht als kritisch einzustufen: einerseits kommt es einem Polizeistaat schon recht nahe, wenn in einer Moschee (man stelle sich das in einer Kirche vor!) überwachende Polizisten jedes Augenzwinkern notieren. Zum anderen wird das Ziel damit sicher nicht erreicht, denn radikal denkende Personen werden sich schwerlich vor (in Uniform deutlich zu erkennenden) Polizisten outen. Ein Vorschlag von Schildbürgern für … Muslimische Polizisten sollen in Moschee beten weiterlesen