Omikon in Israel. Sehr viele Neuinfektionen, aber bald Herdenimmunität?

In dem kleinen Land Israel mit seiner Bevölkerung von etwa nur neun Millionen Menschen wütet gerade die Omikron-Variante des Coronavirus, wie die ZEIT berichtet. Derzeit werden täglich etwa 50.000 Neuinfektionen gemeldet, die Dunkelziffer könnte aber auch bei 100.000 liegen. 90 … Omikon in Israel. Sehr viele Neuinfektionen, aber bald Herdenimmunität? weiterlesen

Der Omikron-Zug

Der Virologe Drosten geht in einem Interview davon aus, dass wir nach und nach wieder normal leben können, weil die Omikron-Variante eine gewisse Chance bietet. Unter dem Schutz von Impfungen könne die Bevölkerung nach und nach mit dem Virus in Kontakt kommen, so dass das Immunsystem des Körpers eigene Abwehrkräfte gegen das Virus entwickeln könne. Dafür sei aber der Schutz der Impfung nötig, weil es sonst in der Bevölkerung eine zu hohe Todesrate geben könne. Drosten vergleicht die Omikron-Variante mit einem langsam fahrenden Zug, auf den viele Menschen nach und nach aufspringen werden, allerdings nicht absichtlich, sondern einfach dadurch, dass … Der Omikron-Zug weiterlesen

Coronavirus und Lüftung

Es ist nicht allzu schwer zu verstehen, dass gut durchlüftete Räume der Verbreitung des Coronavirus‘ kaum eine Chance geben. Denoch versteht das nicht jeder. Wer etwas nicht versteht, muss es aber möglicherweise, auch wenn das zynisch und bitter klingt, irgendwann verstehen, wenn er nämlich die Auswirkungen am eigenen Leibe spürt. Der Weise überlegt sich vorher, was wichtig ist, der Gedankenverlorene im Nachhinein. Ein kleiner, aber nicht ganz unwichtiger Unterschied. Coronavirus und Lüftung weiterlesen

In der Notaufnahme

21 Uhr. Eben habe ich mit einer etwa 80 jährigen Dame telefoniert, die in einem Münchner Krankenhaus auf einer Liege in der Notaufnahme liegt. Seit über sechs Stunden. Blutwerte wurden genommen, ansonsten aber nichts passiert. Demnächst sollen aber die Ärzte kommen, so hieß es. Zustände wie in der dritten Welt, würde man denken. Es sind aber die Zustände in Deutschland. Mittwoch, 26.8.20. Wie es weiterging? Um vier Uhr nachts wurde die Frau dann zum Röntgen gefahren. Danach wurde ihr Bett eine halbe Stunde lang vor einer speziellen Corona-Station abgestellt, die extra für mit dem Coronavirus infizierte Patienten da ist. Die … In der Notaufnahme weiterlesen