Zum heutigen Welttag der Lehrer

Lehrer kennt jeder hierzulande, besonders aus der eigenen Erfahrung, als man selber jung war. Deswegen meint jeder, mitreden zu können, wenn es um das Thema geht. Das ist sicher zum Teil auch richtig. Und viele Eltern lernen Lehrer gleich noch einmal kennen, wenn nämlich ihre Sprösslinge selbst in die Schule gehen. Der Rest der Familie geht indirekt gleich mit. Wahrscheinlich nehmen viele Eltern dabei wahr, dass sich die Lehrer der Jugend etwas von den heutigen Lehrern unterscheiden. Gewisse Verschiebungen gibt es immer. Dabei kommt Lehrern ein hohes Maß an sozialer Verantwortung zu. Man schaue sich beispielsweise die Bundestagswahlen an und … Zum heutigen Welttag der Lehrer weiterlesen

Pfarrer auf Facebook: eine Anleitung

Manon Priebe. Das Evangelium verkünden, mit der Gemeinde in Kontakt kommen und bleiben, Seelsorge betreiben – all das können Pfarrer auch online. Oder? Wie sich Pfarrer und Religionslehrer auf Facebook verhalten sollten, wie ihr Profil aussehen sollte, was gepostet werden kann und was eher nicht und was zu beachten ist, hat eine kleine Umfrage auf Facebook ergeben. „Und er sprach zu ihnen: Gehet hin in alle Welt und predigt das Evangelium aller Kreatur.“ (Markus 16,12-18) Die Wege, über die das Evangelium in der Welt verbreitet wird und werden kann, sind vielfältig. Einer der schon nicht mehr ganz so „neuen“ Wege heißt … Pfarrer auf Facebook: eine Anleitung weiterlesen

Karriere nach unten

Bildung schreibt man heute ganz groß. Auch die Politik spricht gern und viel darüber. Tatsächlich sind Bildungschancen und Bildungshunger eine gute Sache. Junge Menschen beispielsweise, die die Angebote zur Ausbildung nutzen, machen etwas aus ihrem Leben. Und eigentlich kann man nichts dagegen sagen, wenn einer „Karriere macht“. Doch es gibt auch ein tieferes Problem bei diesem Thema. > mehr.  Bild: ingirogiro,flickr.com Karriere nach unten weiterlesen